Eine gelungene Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft zum Universitätsjubiläum

Multimedia-Show auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/ Crispin-Iven
Rund 7000 Besucher kamen am Samstag in der Freiberger Innenstadt zusammen und erlebten Forschung und Wissenschaft hautnah.

Sechs Wissenschaftsmeilen und eine internationale Meile mit über 100 Ständen, Programme auf vier Bühnen, Vorträge, Führungen, Experimente: Besucher konnten an diesem Abend Wissenschaft und Forschung hautnah erleben. „Das bei dem nicht sommerlichen Wetter so viele Besucher unserem Aufruf Wissenschaft und Forschung live zu erleben gefolgt sind, hat uns gefreut und beeindruckt. Das spricht für die Attraktivität der Universität“, sagt Dr. Sabine Schellbach, Leiterin der Abteilung Marketing und Studienberatung. Ganz besonders begehrt bei den kleinen und großen Besuchern waren in dieser Nacht die zahlreichen Experimente, die Vorträge auf dem Schlossplatz, in denen Wissenschaftler ihre spannenden Forschungsthemen in anschaulichen und verständlichen Präsentationen vortrugen sowie die Vorlesungen im kleinsten Hörsaal der Welt. 

Mit ihren kreativen und abwechslungsreichen Ideen haben rund 500 Mitarbeiter aller Fakultäten und Studenten eine würdige Jubiläumsnacht gestaltet. Ob Schatzsuche in der virtuellen Welt, der Experimentalshow der Chemiker, einem Miniatur-Bohrturmmodell, den Börsenteil der Tageszeitung „spielend“ erleben,  Smileys aus flüssigem Metall selber gießen oder eine Jubiläumsmedaille prägen – für jeden war etwas dabei. Im Innenhof des Universitätshauptgebäudes trafen sich an diesem Abend über 300 Absolventen der TU Bergakademie beim großen Alumni-Event. 

Den Abschlusspunkt der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft setzte die Multimedia-Show, die den gesamten Schlossplatz kurz vor Mitternacht in Farben und Bilder tauchte. Neben Fotos der „My-Boshi“-Kampagne machten die Comic-Zeichnungen einer Freiberger Studentin die Schlossmauern zur lebendigen Bühne. Die moderne Version des Jubiläumssongs „Wir sind die Bergakademie“ wurde live vom Dresdner Künstler Rany aufgeführt. Dazu erlebte ein Musikvideo seine Premiere, das Geschichte und Geschichten der Bergakademie kreativ in Szene setzt.

Partner der Jubiläumsnacht waren die Stadt Freiberg, die regionale Wirtschaft mit über 20 Firmen und Unternehmen aus dem DBI-Industriegebiet Halsbrücker Straße sowie das Geschwister-Scholl-Gymnasium. Auf dem DBI-Gelände informierten sich die Besucher über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten. (kw) 

Meile 4: Der Ingenieur - Ein Multitalent (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iv
Meile 4: Wie Dicht bist du denn (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Meile 4: Der Ingenieur - Ein Multitalent, Elias Walther und Papa Torsten (c) TU
Meile 3: Mit Grips auf der Erde leben - Wissenschaftliche Taucher (c) TU Bergaka
Meile 3: Mit Grips auf der Erde leben - Wissenschaftliche Taucher (c) TU Bergaka
Eröffnung auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Rektor Prof. Bernd Meyer eröffnet die 5. Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft (
Eröffnung auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Kanzler Dr. Andreas Handschuh beim Experimentieren auf der Bühne (c) TU Bergakad
Kanzler Dr. Andreas Handschuh und Prorektor Prof. Dirk C. Meyer beim Experimenti
Meile 5: Racetech Racingteam auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/C
Meile 4: Der Ingenieur - Ein Multitalent (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iv
Alumni-Treffen im Innenhof des Universitätshauptgebäudes (c) TU Bergakademie Fr
Diplomverleihung an die Alumni (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Dr. Henry Schlauderer mit seinem original Studentenausweis von 1961 (c) TU Berga
Enactus-Stand im Universitätshauptgebäude (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-I
Kanzler Dr. Andreas Handschuh, Alumni-Beauftragte Dr. Constance Bornkampf und Je
My-Boshi-Fotoausstellung (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
My-Boshi-Fotoausstellung: Anita Erbe vor ihrem eigenen Bild (c) TU Bergakademie
Eine Kulturelle Weltreise mit dem Internationalen Universitätszentrum der TU Ber
Eine Kulturelle Weltreise mit dem Internationalen Universitätszentrum der TU Ber
Konzert der Band Bandana (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Meile 1 bei Nacht (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven Mokry
Multimedia-Show auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven M
Live-Experiment auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven M
Multimedia-Show auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven M
Multimedia-Show auf dem Schlossplatz (c) TU Bergakademie Freiberg/Crispin-Iven M