Ausbildungsstart für neue Lehrlinge an der TU Bergakademie Freiberg

Die Gruppe der Auszubildenden mit ihren Betreuern im Hof der Akademiestraße
Für sieben Auszubildende startet am 1. September ein neuer Lebensabschnitt: Sie beginnen ihre Berufsausbildung an der TU Freiberg. Mit dem neuen Jahrgang bildet die Universität nun insgesamt 18 Azubis aus.

Personaldezernentin Simone Kühne stellte den neuen Azubis kurz das Profil, die Struktur sowie die Geschichte der Universität vor und hieß die neuen Lehrlinge willkommen. In diesem Jahr beginnen zwei Kaufleute für Büromanagement, eine Werkstoffprüferin, zwei Chemielaborantinnen, ein Berg- und Maschinenmann sowie ein Fachinformatiker ihre Ausbildung. Ingrid Lange vom Internationalen Universitätszentrum sowie Yannick Brettschneider vom Universitätsrechenzentrum werden dabei erstmals als Ausbilder im Bereich der Universitätsverwaltung tätig.

Die Universität begrüßte aber nicht nur die neuen Lehrlinge, sondern verabschiedete gleichzeitig fünf Auszubildende, von denen alle übernommen werden.

Für nächstes Jahr schreibt die Universität voraussichtlich acht Lehrstellen aus. Wer sich für eine Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg interessiert, hat am 15. September auf der Ausbildungsmesse „Schule macht Betrieb“ auf dem Gelände des Deutschen Brennstoffinstituts Freiberg die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten an der Freiberger Universität zu informieren.

Mehr zu den Ausbildungsberufen der TU Bergakademie Freiberg: http://tu-freiberg.de/universitaet/organisation/zuv/jav/ausbildungsberufe