Ausbildungsbeginn für neue Lehrlinge

Gruppenfoto der 5 neuen Auszubildenden
Fünf junge Menschen beginnen am 1. September ihre Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg. Damit bildet die Universität aktuell insgesamt 15 Lehrlinge aus.

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region bietet die Universität neben ihren vielfältigen Studienmöglichkeiten auch verschiedene Ausbildungsberufe an. „Wir freuen uns, dass sich trotz der Corona-Pandemie und der schwierigen Situation für die Abschlussjahrgänge in den Schulen auch in diesem Jahr wieder junge Menschen für eine Ausbildung an unserer Universität entschieden haben“, erklärt Personaldezernentin Simone Kühne.

Im Jahr 2021 beginnen zwei Verwaltungsfachangestellte am Internationalen Universitätszentrum und in der Zentralen Universitätsverwaltung, zwei Fachinformatiker am Universitätsrechenzentrum und am Institut für Geologie sowie eine Werkstoffprüferin am Gießerei-Institut ihre Ausbildung.

Ihre Ausbildung beendet haben in diesem Jahr vier Auszubildende, von denen alle übernommen wurden.

Für das Ausbildungsjahr 2022 schreibt die TU Bergakademie Freiberg insgesamt fünf Ausbildungsstellen aus, in den Berufen:

  • Chemielaborant/in
  • Verwaltungsfachangestellte/r
  • Elektroniker/in, FR Energie- und Gebäudetechnik
  • Werkstoffprüfer/in

Über die Ausbildungsmöglichkeiten an der Universität können sich Interessierte auch bei der Ausbildungsmesse „Schule macht Betrieb“ am 18. September am DBI in Freiberg informieren oder ein Schülerpraktikum zur Berufsorientierung absolvieren.

Weitere Informationen zur Berufsausbildung an der TU Bergakademie Freiberg

Fragen beantwortet / Contact: 
Carolin Herrmann, +49 3731 39-3284 und Isabell May, +49 3731 39-2570