Als Azubi an die Uni? Neue Auszubildende starten Berufsausbildung nah an Forschung und Innovation

Die vier neuen Auszubildenden beim Gruppenfoto.
Die TU Bergakademie Freiberg begrüßt ihre neuen Auszubildenden: In diesem Herbst starten zwei Chemielaborantinnen, ein Werkstoffprüfer und ein Elektroniker ihre Berufsausbildung.

Beim Welcome-Day am 1. September wurden die Auszubildenden und ihre Ausbilderinnen und Ausbilder von den Mitarbeiterinnen des Personaldezernates offiziell begrüßt. Mit einer Führung durch das Universitätshauptgebäude, einer Campus-Rundfahrt und einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa lernten sie anschließend die Universität, wichtige Ansprechpartner und weitere Auszubildende andere Jahrgänge kennen und erfuhren Wissenswertes über die Universität.

„An der Uni entdecken Auszubildende stets Neues und bekommen im internationalen Umfeld unserer Labore, Technika und Verwaltungseinheiten die Chance, über den Tellerrand zu blicken“, sagen die Ausbildungsverantwortlichen der TU Bergakademie Freiberg. Die Universität blickt auf eine lange Tradition der beruflichen Ausbildung zurück. Auf der Grundlage entsprechender Ausbildungspläne werden zurzeit insgesamt 15 Auszubildende in sieben Berufen mit intensiver Betreuung und interessanten Aufgaben an den künftigen Beruf herangeführt. Ihre Ausbildung beendet haben in diesem Jahr vier Auszubildende, von denen alle übernommen wurden.

Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg

Wer sich ebenfalls für eine Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg interessiert, motiviert ist und eine anspruchsvolle Berufsausbildung sucht, kann sich schon jetzt über die Möglichkeiten zum Ausbildungsstart 2023 informieren. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region bietet die Universität in den meisten Ausbildungsberufen außerdem Schülerpraktika an.

Auf der Ausbildungsmesse „Schule macht Betrieb“ am 17.09.2022 von 10 bis 15 Uhr in Freiberg (DBI) stellt das Ausbildungsteam der TU Bergakademie Freiberg interessierten Schülerinnen und Schülern die Ausbildung und die Ausbildungsberufe an der Universität vor.

Fragen beantwortet / Contact: 
Carolin Herrmann, +49 3731 39-3284 und Isabel Homenko +49 3731 39-2570