38 Deutschlandstipendien für das kommende Studienjahr vergeben

Eine junge Studentin mit Unterlagen im Arm.
Aus 130 Bewerbungen wählte die Auswahlkommission 46 Studierende aus, die im laufenden Wintersemester von der Studienunterstützung profitieren werden. Von einer persönlichen Übergabe der Stipendienurkunden müssen Universität und Förderer aufgrund der Corona-Pandemie leider absehen.

„Leider können wir auch zur zweiten Stipendienübergabe in diesem Jahr unsere Studierenden und die FörderInnen nicht persönlich zusammenbringen. Aber wir hoffen auf einen regen digitalen Austausch.  Denn mit den direkten Kontakten zu den Stiftern bietet das Deutschlandstipendium unseren StipendiatInnen einmalige und unbezahlbare Einblicke in Wirtschaft oder Industrie und ermöglicht den frühzeitigen Aufbau eines beruflichen Netzwerkes“, erklärt Prof. Dr. Swanhild Bernstein, Prorektorin für Bildung an der TU Bergakademie Freiberg.

300 Euro monatlich erhalten die StipendiatInnen des Deutschlandstipendiums für einen Zeitraum von 6 oder 12 Monaten als Zuschuss für ihr Studium. Zu den Auswahlkriterien für ein Deutschlandstipendium zählen neben sehr guten Noten und Auszeichnungen auch außeruniversitäre Aktivitäten und gesellschaftliches Engagement.

Der Förderbetrag wird zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und zur anderen Hälfte von Unternehmen, Stiftungen oder Privatpersonen finanziert. Zu den 12 Förderern zählen im aktuellen Wintersemester die Unternehmen Lausitz Energie und Bergbau AG, GMB GmbH, ExxonMobil Deutschland GmbH, HPC AG, BASF Schwarzheide GmbH, Modis GmbH, Saxonia Edelmetalle GmbH, Sparkasse Mittelsachsen, der Industrieverein Sachsen 1828 e.V., die Dr. Erich Krüger-Stiftung und die Privatpersonen Dr. Erika Krüger sowie Beate und Martin Herrmann.

Das Deutschlandstipendium ist eine von verschiedenen Fördermöglichkeiten, um die sich Studierende an der TU Bergakademie Freiberg bewerben können. Im Januar 2021 gibt es für die Studierenden erneut die Möglichkeit, sich für ein Deutschlandstipendium für das kommende Sommersemester zu bewerben. Der genaue Bewerbungszeitraum wird auf der Homepage bekanntgegeben.

Ansprechpartner: 
Diana Giersch, Tel.: +49 3731 39-2583