15 + Jahre Gründungsnetzwerk SAXEED an vier südwestsächsischen Hochschulen

Blick in den Festsaal
Seit 2006 begleitet das Gründungsnetzwerk SAXEED zahlreiche Gründungsprojekte an den Hochschulen in Freiberg, Chemnitz, Mittweida und Zwickau. Anfang September fand das große 15+ Jubiläum in Chemnitz statt.

Das SAXEED-Team feierte gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern Erfolge aus 15 Jahren mit Kurzvorstellungen ausgewählter SAXEED-Start-ups, zentralen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern sowie vielen weiteren Glanzlichtern. Martin Dulig, Sächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, begrüßte die rund 130 Gäste. Er gratulierte zum Jubiläum und zur erfolgreichen Arbeit des Gründungsnetzwerkes SAXEED in den vergangenen Jahren. Zugleich lobte er den Beitrag von SAXEED zur aktiven Mitgestaltung der Gründungsszene in Sachsen und die zahlreichen daraus entstandenen Ausgründungen aus den Wissenschaftseinrichtungen.

Der Rektor der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht gratulierte in einer Videobotschaft: „15 Jahre SAXEED. Ein Erfolgsprogramm, das schon im Namen steht. Darauf kann man stolz sein. Dem SAXEED-Team herzlichen Glückwunsch, alles Gute und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.“

Technologiegründerfonds Sachsen unterstützt Start-ups

„Einer der wichtigsten Partner von SAXEED ist Ivo Harzdorf, Geschäftsführer des Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS). Nicht nur als erster Finanzierungspartner ist er für Gründungsteams unersetzlich, auch als langjähriger Juror des Ideenwettbewerbs “Schicke Ideen” schenkte er immer wieder wertvolles Feedback und Lob für ambitionierte Gründende“, sagt Andre Uhlmann, Leiter des Gründungsnetzwerks SAXEED an der TU Bergakademie Freiberg. Seit 2008 begleiten der TGFS und seine Partner das Gründungsnetzwerk bei Produktentwicklung und Markteinführung. 18 Start-ups der vier südwestsächsischen Hochschulen wurden seitdem mit mehr als 37 Mio. € erfolgreich unterstützt.

Dr. Lutz Gerlach, einer der drei Gründer von Sachsens erstem Unicorn Staffbase, berichtete in seiner Keynote unter anderem von den Anfängen seines ersten Unternehmens, der Hojoki GmbH. „Ein ganz wichtiger Sparringspartner war damals SAXEED.“ Für ihn war es anfangs besonders wichtig, jemanden an seiner Seite zu haben, der an die Gründungsidee glaubt, sie begleitet und dabei hilft, andere davon zu überzeugen.

Kurzvorstellungen von Start-ups aus der TU Bergakademie Freiberg

Nicht nur Partnerinnen und Partner fanden den Weg auf die Bühne, sondern auch die durch SAXEED beratenen Gründerinnen und Gründer. Von der TU Bergakademie Freiberg präsentierten sich die frisch gegründete MiViA GmbH sowie die bereits 2016 gegründete FI Freiberg Institut GmbH. Nach Ende des Rahmenprogramms nutzten alle Gäste die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, alte Geschichten zu teilen und neue Kontakte zu knüpfen.

Über das Gründungsnetzwerk SAXEED

Seit 2006 wurden mehr als 1.400 Gründungsprojekte an den vier südwestsächsischen Hochschulen in Chemnitz, Freiberg, Mittweida und Zwickau begleitet; daraus entstanden 512 Gründungen. Gemeinsam mit starken Partnern trägt SAXEED zu einer verstärkten Kultur von Selbstständigkeit, Eigeninitiative und unternehmerischen Denkens an den Hochschulen bei und leistet so einen Beitrag zur Innovationskraft der sächsischen Wirtschaft. Das breite Angebot an Netzwerk- bzw. Lehrveranstaltungen qualifiziert Gründerinnen und Gründer. Sie werden von erfahrenen Gründerberaterinnen und -beratern von der Bewertung der Geschäftsidee über die Entwicklung des Geschäftsmodells bis zur Gründung des eigenen Start-ups begleitet.

Fragen beantwortet / Contact: 
Andre Uhlmann, andre.uhlmann@saxeed.net