Abteilung 5.2. - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle ist Ansprechpartner für die Medien und alle internen und externen Kommunikationskanäle. Zu ihren Tätigkeiten gehören:

Pressearbeit und Presseservice für die Medien

  • Pressemitteilungen
  • Pressemappen zu ausgewählten Themen
  • Herausgabe der Wochenvorschau mit allen zentralen Veranstaltungen
  • Herausgabe des Hochschulmagazins "Unijournal"
  • Beratung der Fakultäten zu Themen aus Wissenschaft und Forschung

Fotoservice

  • Aufbau und Pflege des Zentralen Bildarchivs
  • Bereitstellung von Bildmaterial auf Anfrage für Journalisten und die Hochschulöffentlichkeit
  • Vermittlung von Fotografen für hochschulinterne Veranstaltungen, Mitarbeiterfotos etc.

Online Redaktion

  • Inhaltliche Pflege der zentralen Webpräsenz durch die Zentrale Webredaktion
  • Beiträge und Informationen für die Hochschulöffentlichkeit im Intranet
  • Suchmaschinenoptimierung SEO
  • Barrirefreiheit des Webauftritts
  • Zusammenarbeit mit den dezentralen Redakteuren

Social Media-Management

  • Erstellung von Redaktionsplänen für die Social media-Kanäle Facebook, Twitter, Instagram, XING, YouTube

Hier befindet sich eine Liste aller Social-Media-Tätigkeiten von Einrichtungen und Initiativen an der TU Bergakademie Freiberg, ebenso wie die Nettiquette im Bereich Social Media.

Aktuelles

Zwei Wissenschaftler vor einem blauen Hintegrund mit Fischen und Meerespflanzen
Mit einem echten Wissenschaftler ins Gespräch kommen? Kein Problem! Die Wanderausstellung „Vielfalt zählt! Eine Expedition durch die Biodiversität“ macht es möglich. Immer dienstags um 17 Uhr und samstags um 16 Uhr warten Wissenschaftler/innen der TU Bergakademie Freiberg auf interessierte Besucher. … weiterlesen
Gruppenbild
Die Schaffung eines europäischen Netzwerks zur Stärkung der Kohlenstoffkreislaufwirtschaft ist zentrales Ergebnis des deutsch-polnisch-tschechischen Workshops »Integrierte Technologieentwicklung für einen effektiven und nachhaltigen Einsatz heimischer Kohlenstoffträger« gestern in Dresden. weitere Informationen
Prof. Michael Reissig bei seinem Vortrag. Foto: TU Bergakademie Freiberg
Am 03. Oktober fand zu Ehren des 60. Geburtstages von Prof. Michael Reissig ein Kolloquium an der Chuo Universität in Tokio statt. … weiterlesen
zwei Männer
Prof. Dr.-Ing. Michael Stelter, Leiter des Instituts für Nichteisen-Metallurgie und Reinststoffe der TU Bergakademie Freiberg, wurde am 11. Oktober einstimmig zum Präsidenten der Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute (GDMB) mit Sitz in Clausthal-Zellerfeld gewählt. … weiterlesen
Inhalt abgleichen