Abteilung 5.2. - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle ist Ansprechpartner für die Medien und alle internen und externen Kommunikationskanäle. Zu ihren Tätigkeiten gehören:

Pressearbeit und Presseservice für die Medien

  • Pressemitteilungen
  • Pressemappen zu ausgewählten Themen
  • Herausgabe der Wochenvorschau mit allen zentralen Veranstaltungen
  • Herausgabe des Hochschulmagazins "Unijournal"
  • Beratung der Fakultäten zu Themen aus Wissenschaft und Forschung

Fotoservice

  • Aufbau und Pflege des Zentralen Bildarchivs
  • Bereitstellung von Bildmaterial auf Anfrage für Journalisten und die Hochschulöffentlichkeit
  • Vermittlung von Fotografen für hochschulinterne Veranstaltungen, Mitarbeiterfotos etc.

Online Redaktion

  • Inhaltliche Pflege der zentralen Webpräsenz durch die Zentrale Webredaktion
  • Beiträge und Informationen für die Hochschulöffentlichkeit im Intranet
  • Suchmaschinenoptimierung SEO
  • Barrirefreiheit des Webauftritts
  • Zusammenarbeit mit den dezentralen Redakteuren

Social Media-Management

  • Erstellung von Redaktionsplänen für die Social media-Kanäle Facebook, Twitter, Instagram, XING, YouTube

Hier befindet sich eine Liste aller Social-Media-Tätigkeiten von Einrichtungen und Initiativen an der TU Bergakademie Freiberg, ebenso wie die Nettiquette im Bereich Social Media.

Aktuelles

Die drei internationalen Gäste zusammen mit den unterstützenden ITUN-Mitarbeiten
Seit Mitte September forschen Gastwissenschaftler aus Spanien, Frankreich und China am Institut für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik (ITUN) der TU Bergakademie Freiberg. … weiterlesen
Besucher am Eingang
Über 500 interessierte Besucher kamen heute zum Tag der Chemie in den Clemens-Winkler-Bau. Sie konnten auch zwei neue digitale Versuchsstände für das technisch-chemische Praktikum am Institut für Technische Chemie besichtigen. … weiterlesen
Gruppenbild
Die TU Bergakademie Freiberg und Schlüsselakteure aus Energie, Chemie und Abfallwirtschaft bilden die erste Arbeitsgemeinschaft zur Schließung des Kohlenstoffkreislaufs in Deutschland. … weiterlesen
Illustrationsbild
Heute ist der Auftakt für das Projekt „Quickstart Sachsen“, das von der Graduierten- und Forschungsakademie der TU Bergakademie Freiberg koordiniert wird. … weiterlesen
Inhalt abgleichen