DFNConf Web- und Videokonferenzen

Das Deutsche Forschungsnetz (DFN) stellt seit Oktober 2018 den neuen Videokonferenzdienst DFNconf für alle öffentlich zur Verfügung.

Der Dienst ist über klassische Videokonferenzgeräte, die H.323- oder SIP-basierte Verbindungen aufbauen, standardisierte webbasierte Lösungen, mobile Endgeräte mit entsprechender Software-App oder über eine Telefoneinwahl erreichbar.

Kundennutzen

  • Multimediale Besprechungen mit entfernten Teilnehmern
  • Dokumenten- und Bildschirmfreigabe

Service-Erbringer

  • Deutsches Forschungsnetz (DFN)

Kontakt

Uwe Schellbach