Informationen in Leichter Sprache

Sie sind auf der Internet-Seite der Technischen Universität Berg-Akademie Freiberg.

Hier finden Sie

  • Informationen über die Universität
  • Informationen über das Studieren
  • Informationen über die Forschung

in Leichter Sprache.

Leichte Sprache ist wichtig für Menschen,

die nicht gut lesen und schreiben können.

Aber auch für andere Menschen.

Zum Beispiel für Menschen, mit Lern-Schwierigkeiten.

Oder für Menschen, die nur wenig Deutsch können.

 

Was ist die Technische Universität Bergakademie Freiberg?

Luftaufnahme des CampusDie Technische Universität Berg-Akademie Freiberg

heißt auch kurz: TUBAF.

Die TUBAF ist eine Universität.

Die Universität ist in Sachsen.

 

Was ist eine Universität?

An einer Universität geht es um Wissen.

Es gibt viele Leute an einer Universität.

Einige nennt man Forscher oder Wissenschaftler .

Wissenschaftler wollen neues Wissen herausfinden

und Probleme lösen.

Das nennt man forschen.

Viele sind auch Professoren.

Professoren sind wie Lehrer.

Sie bringen den Studenten etwas bei.

Ein Professor spricht vor den StudentenEine Universität ist also auch eine Schule.

Menschen sind hier um zu lernen.

Das nennt man studieren.

Dazu sagt man auch:

Man macht ein Studium.

Wer ein Studium macht, ist ein Student.

 

Was machen Studenten? 

Zwei Studentinnen unterhalten sichStudenten lernen an einer Universität

zu einem bestimmten Thema.

Das Thema sucht sich der Student aus.

Zum Thema sagt man auch: Studien-Fach.

An der TU-Freiberg gibt es viele Studien-Fächer.

Zum Beispiel:

  • Mathe
  • Chemie
  • Informatik

Für das Studium braucht man das Abitur.

Ein Abitur ist ein Schul-Abschluss.

Für ein Abitur muss man

gut in der Schule sein.

Man muss schlau sein, um zu studieren.

 

Wofür studiert man?

Die Studenten bei der AbsolventenverabschiedungNach dem Studium hat man einen Abschluss.

Der Abschluss hat einen Namen.

Zum Beispiel:

  • Bachelor
    Das spricht man so: Bett-sche-la.
  • Master
    Das spricht man so: Mah-ster.
  • Diplom
    Das spricht man so: Die-Plohm.

Studenten müssen Prüfungen machen.

Sie bekommen ein Abschluss-Zeugnis.

Mit einem Abschluss geht man

in einem Beruf arbeiten.

 

Was kann man an der TUBAF lernen?

Die TUBAF hat Profile.

Profile sind Themen,

zu denen es viel Forschung gibt.

Und man viel lernen kann.

In diesen Themen ist die TUBAF

besonders gut.

Viele Studenten kommen darum zur TUBAF.

Es gibt 6 Profile.

 

1. Profil: Geo

3 Wissenschaftler untersuchen den BodenDie TUBAF ist in Freiberg.

Freiberg liegt in einem Gebirge.

Das Gebirge hat viele Boden-Schätze.

Boden schätze sind wertvolle Dinge in der Erde.

Diese kann man ausgraben.

Das nennt man Bergbau.

An der TUBAF will man Bergbau verbessern.

Zum Beispiel:

  • Wie kann man mehr Boden-Schätze ausgraben?
  • Wie kann man die Umwelt schonen?

Dafür forscht man daran zur Erde.

Geo ist der griechische Name für Erde.

 

2. Material und Werkstoffe 

Untersuchung eines WerkstoffesAlle Dinge bestehen aus Materialien.

Materialien nennt man auch Werk-Stoffe.

Werk-Stoffe müssen manchmal hergestellt werden.

Die TUBAF forscht an Werk-Stoffen.

Zum Beispiel:

  • Wie kann ich einen Werk-Stoff herstellen?
  • Wie kann ich einen Werk-Stoff besser machen?
 

3. Energie

Ein Forscher mit einem synthetischen KraftstoffÜberall brauchen wir Energie.

Zum Beispiel:

  • als Wärme für die Heizung 
  • als Strom für Geräte

Aber Energie ist nicht einfach da.

Sie muss erzeugt werden.

Das passiert in Kraft-Werken.

Dort wird Material verbrannt.

Und Energie entsteht.

Das Material ist irgendwann alle.

Das ist ein Problem.

Die TUBAF forscht daran.

 

4. Umwelt

Eine Forscherin untersucht den BodenDie Umwelt ist wichtig.

Eine gesunde Umwelt sichert das Leben:

  • Von Tieren
  • Von Pflanzen
  • Und von Menschen

Die TUBAF will die Umwelt schützen.

 

5. Technik

Forscher stehen um eine AutokarosserieDie TUBAF forscht an Technik.

Damit will sie Technik verbessern.

Bessere Technik macht Dinge einfacher

Zum Beispiel:

  • Ein besseres Auto lässt sich leichter fahren
 

6. Wirtschaft

Eine Studentin mit einem Buch in der HandMenschen haben Bedürfnisse.

Sie wollen Sachen haben.

Wenn sie keine Sachen bekommen, 

fehlt ihnen etwas.

Dagegen müssen die Menschen etwas tun.

Sie müssen:

  • etwas Herstellen
  • etwas Kaufen
  • etwas Tauschen

Das nennt man Wirtschaft

Die TUBAF forscht, wie das funktioniert.

 

Kontakt

Eine Mitarbeiterin der Universität mit LaptopLeider gibt es nicht alle Texte auf unserer Web-Seite in Leichter Sprache.

Sie können uns aber erklären:

  • Welche Themen Ihnen fehlen.
  • Was Ihnen gefällt.
  • Was Sie ärgert.

So können Sie sich bei uns melden.

Schreiben Sie einen Brief an diese Adresse

Technische Universität Bergakademie Freiberg
Akademiestraße 6
09599 Freiberg

Rufen Sie diese Nummer an

03731 39-3801

Schreiben Sie eine E-Mail an diese Adresse

presseatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de