Universitäts-, Wissenschafts- und Welterbestadt

Universitätsstadt

Mit seinen rund 40.000 Einwohnern gehört Freiberg zur Kategorie Kleinstadt. Doch gerade das beschert ihr ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielfältige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants.

Die Landeshauptstadt Dresden ist dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen. Über die nahegelegenen Autobahnen 4 und 14 sind die sächsischen Großstädte Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen sowie Chemnitz schnell zu erreichen.

Nur rund 35 km von der tschechischen Grenze entfernt ist Freiberg zugleich ein Tor in Richtung Osteuropa.

Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort

Freiberg ist ein Wirtschaftsstandort der Halbleiterindustrie und steht, u.a. mit dem sächsischen Oberbergamt, für geologische Kompetenz.

Mit der Universität und dem HIF - Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie ist Freiberg in den Bereichen Nachhaltigkeit, alternative Energien und modernes Recycling ein Zentrum für Innovationen und Technologien.

Für Absolventen gibt es attraktive Einstiegsmöglichkeiten.

360-Grad-Rundgang durch die Universitätsstadt Freiberg

Imagefilm der TU Bergakademie Freiberg

Aktuelles

Manuela Junghans vom Internationalen ...
Das Internationale Universitätszentrum der
 TU Bergakademie Freiberg hat mit dem Projekt: „ISIS – Internationale Studenten in Schulen“ den sächsischen Integrationspreis gewonnen. Am Freitag, den 12. November, wurde der Preis im Sächsischen Landtag verliehen. Manuela Junghans vom Internationalen Universitätszentrum... … weiterlesen

Münzausstellung im Altbestand  in der ...
Münzen und Medaillen stehen im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung in der Freiberger Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“: Seit Mittwoch, den 10. November, 18.30 Uhr, kann die Schau unter dem Titel „Münzen und Medaillen" besichtigt werden. In den Bibliotheksräumen auf dem Campus erhalten die Besucher damit einen... … weiterlesen

Horst Brezinski, der Senatsälteste der TU ...
In einer Festveranstaltung in der Alten Mensa führte Professor Sabine von Schorlemer, die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, heute Prof. Bernd Meyer feierlich in sein Amt als 39. Rektor der TU Bergakademie Freiberg ein. Vor rund 300 geladenen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik betonte die... … weiterlesen

Seit Oktober hat die Graduierten- und Forschungsakademie der TU Bergakademie Freiberg (GraFA) eine neue Chefin. Die Diplom-Kauffrau Stephanie Hasse leitet jetzt die Institution, die Promovenden der TU zusätzliche Angebote innerhalb ihrer strukturierten Doktorandenausbildung anbietet. … weiterlesen

Inhalt abgleichen