Universitäts- und Wissenschaftsstadt

Bei der Suche nach einem Studium zieht es viele junge Menschen heute eher in große Städte wie Leipzig oder Dresden. Dabei liegt nicht unweit der beiden Großstädte – genau zwischen Dresden und Chemnitz – die Universitätsstadt Freiberg. 

Mit seinen rund 41.000 Einwohnern gehört Freiberg zwar zur Kategorie Kleinstadt, gerade das beschert ihr aber ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielzählige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants. Und soll es doch einmal nach Dresden gehen, ist die Landeshauptstadt dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen. Über die nahegelegenen Autobahnen 4 und 14 sind die sächsischen Metropolen Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen schnell zu erreichen. Nur rund 35 km von der tschechischen Grenze entfernt ist Freiberg zugleich ein Tor in Richtung Osteuropa.

Darüber hinaus bietet Freiberg mit der Universität, dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und als Technologie- sowie Geomontan-Standort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik attraktive Berufsmöglichkeiten für unsere Absolventen.

360-Grad-Rundgang durch die Universitätsstadt Freiberg

Imagefilm der TU Bergakademie Freiberg

Aktuelles

Horst Brezinski, der Senatsälteste der TU ...
In einer Festveranstaltung in der Alten Mensa führte Professor Sabine von Schorlemer, die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, heute Prof. Bernd Meyer feierlich in sein Amt als 39. Rektor der TU Bergakademie Freiberg ein. Vor rund 300 geladenen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik betonte die... … weiterlesen

Seit Oktober hat die Graduierten- und Forschungsakademie der TU Bergakademie Freiberg (GraFA) eine neue Chefin. Die Diplom-Kauffrau Stephanie Hasse leitet jetzt die Institution, die Promovenden der TU zusätzliche Angebote innerhalb ihrer strukturierten Doktorandenausbildung anbietet. … weiterlesen

Selbstverbuchung im Foyer der ...
Die Freiberger Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“ verlängert ab 1. November ihre Öffnungszeiten. Künftig können Studierende und Mitarbeiter der TU Bergakademie sowie Einwohner der Stadt an sieben Tagen der Woche die Angebote der Bibliothek nutzen. … weiterlesen

Die vermessung der Welt am ...
Dirk Englers Theaterfassung von Daniel Kehlmanns Bestseller "Die Vermessung der Welt" hatte am 19. Oktober im Senatssaal des Hauptgebäudes der TU Bergakademie Freiberg Premiere. Über 100 Premierengäste waren gekommen, um im voll besetzten Senatssaal des Universitätshauptgebäudes auf der Akademiestraße das multimedial... … weiterlesen

Inhalt abgleichen