Universitäts-, Wissenschafts- und Welterbestadt

Universitätsstadt

Mit seinen rund 40.000 Einwohnern gehört Freiberg zur Kategorie Kleinstadt. Doch gerade das beschert ihr ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielfältige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants.

Die Landeshauptstadt Dresden ist dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen. Über die nahegelegenen Autobahnen 4 und 14 sind die sächsischen Großstädte Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen sowie Chemnitz schnell zu erreichen.

Nur rund 35 km von der tschechischen Grenze entfernt ist Freiberg zugleich ein Tor in Richtung Osteuropa.

Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort

Freiberg ist ein Wirtschaftsstandort der Halbleiterindustrie und steht, u.a. mit dem sächsischen Oberbergamt, für geologische Kompetenz.

Mit der Universität und dem HIF - Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie ist Freiberg in den Bereichen Nachhaltigkeit, alternative Energien und modernes Recycling ein Zentrum für Innovationen und Technologien.

Für Absolventen gibt es attraktive Einstiegsmöglichkeiten.

360-Grad-Rundgang durch die Universitätsstadt Freiberg

Imagefilm der TU Bergakademie Freiberg

Aktuelles

Eine Delegation der Universidad de Concepción aus Chile war am Freitag, den 15. April, zu Gast an der TU Bergakademie Freiberg. In einem Treffen mit Mitarbeitern der Universität sprachen die Gäste über die weitere Zusammenarbeit, das Thema Regenerative Energien und die Struktur der Geowissenschaften an der Universität. … weiterlesen

Zum bundesweit stattfindenden "Girls’ Day-Mädchen-Zukunftstag" am 14. April 2011 öffnet auch die TU Bergakademie Freiberg wieder ihre Türen. Mädchen und junge Frauen sind von 9 bis 16 Uhr zu einer Entdeckungsreise durch die Welt moderner Werkstoffe eingeladen. … weiterlesen

Vergangene Woche führte die Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) zusammen mit dem Institut für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik (ITUN) ein erstes Inhouse-Training durch. Inhouse-Trainings sind eine Form der Mitarbeiterqualifizierung, bei der Schulungskonzepte eingesetzt werden, die... … weiterlesen

Mit einem neuen Angebotsformat startet das Gründernetzwerk Saxeed in Freiberg in das Sommersemester 2011. Eine Geschäftsidee zu generieren und daraus ein Konzept zu entwickeln steht im Mittelpunkt eines einwöchigen Seminars, das das Gründernetzwerk anbietet. Begleitet wird diese Woche durch eine Reihe von Vorträgen zum Thema... … weiterlesen

Inhalt abgleichen