Universitäts- und Wissenschaftsstadt

Bei der Suche nach einem Studium zieht es viele junge Menschen heute eher in große Städte wie Leipzig oder Dresden. Dabei liegt nicht unweit der beiden Großstädte – genau zwischen Dresden und Chemnitz – die Universitätsstadt Freiberg. 

Mit seinen rund 41.000 Einwohnern gehört Freiberg zwar zur Kategorie Kleinstadt, gerade das beschert ihr aber ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielzählige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants. Und soll es doch einmal nach Dresden gehen, ist die Landeshauptstadt dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen. Über die nahegelegenen Autobahnen 4 und 14 sind die sächsischen Metropolen Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen schnell zu erreichen. Nur rund 35 km von der tschechischen Grenze entfernt ist Freiberg zugleich ein Tor in Richtung Osteuropa.

Darüber hinaus bietet Freiberg mit der Universität, dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und als Technologie- sowie Geomontan-Standort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik attraktive Berufsmöglichkeiten für unsere Absolventen.

360-Grad-Rundgang durch die Universitätsstadt Freiberg

Imagefilm der TU Bergakademie Freiberg

Aktuelles

Als Ende Februar vergangenen Jahres ein Erdbeben Chile erschütterte, zerstörte es auch Gebäude der Hochschule in der Stadt Concepción, der Universidad de Concepción (UdeC). Mit den Laboren des Chemie-Instituts ging auch die Grundlage der Doktorarbeit des chilenischen Wissenschaftlers Cristian Miranda verloren. Seit November... … weiterlesen

Ab Februar können sich Freibergs ...
Im Sommersemester 2011 startet an der TU Bergakademie Freiberg das neue Deutschlandstipendium, bei dem Industrie und Stiftungen gemeinsam mit dem Bund Studenten unterstützen. Die ersten Förderer aus der heimischen Wirtschaft haben sich bereits als Sponsoren von 23 Stipendien gemeldet: darunter die Sparkassen-Stiftung TU... … weiterlesen

Im Gespräch sind die Freiberger Studenten ...
„ThyssenKrupp meets TU Bergakademie Freiberg“ hieß es am 26. Januar 2011 auf dem Messeplatz an der Winklerstraße. Den ganzen Tag über konnten sich Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Freiberger Universität über Jobeinstiegs- und Karriereperspektiven im ThyssenKrupp-Konzern informieren und mit Führungskräften ins... … weiterlesen

Dichtes Gedränge herrschte beim Tag der offenen Tür an der TU Bergakademie Freiberg am 13. Januar 2011 nicht nur in der Neuen Mensa auf dem Freiberger Campus. Mehr als 1500 Schüler, Studenten, Eltern und Universitätsmitarbeiter kamen, um sich über Studien- und Karrieremöglichkeiten rund um die TU Bergakademie Freiberg zu... … weiterlesen

Inhalt abgleichen