Das sind wir

Universitätsangehörige zeigen Gesicht.

Porträt einer Mitarbeiterin aus GroßbritannienUnter dem Titel "Das sind wir" porträtieren wir Universitätsangehörige aus aller Welt. Studierende und Mitarbeitende finden an der TU Bergakademie Freiberg einen Ort des wissenschaftlichen und sozialen Austauschs, an dem wir täglich gemeinsam die Vision einer vielfältigen internationalen Wissensgemeinschaft mit Leben füllen.

Porträt eines Professors aus Deutschland."Das sind wir" steht dabei für ein Gefühl der Zugehörigkeit, des Miteinanders und des Zusammenhalts - unabhängig von Herkunft, Nationalität, Glauben, Geschlecht oder sexueller Orientierung.

Hochschulangehörige stellen sich unter dem Slogan in ihrer jeweiligen Landessprache vor und zeigen damit die Vielfalt unserer Universität.

Weltoffene Hochschule

Die Bergakademie Freiberg ist eine internationale Hochschule. Wachsende Vielfalt und Internationalität gehören seit jeher zum Selbstverständnis unserer Universität. Daher sind wir seit 2015 Teil der bundesweiten Kampagne "Weltoffene Hochschule gegen Fremdenfeindlichkeit".

<>>

International, weltoffen, vielfältig.

Logo Weltoffene HochschulenAuch Meinungsvielfalt und internationaler Austausch sind seit jeher Grundlagen unserer Forschungs- und Lehrtätigkeit and der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Das wird nicht nur an der Universität gelebt, sondern in der gesamten weltoffenen Stadt Freiberg.

Der Diskurs zwischen Studierenden und Wissenschaftlern unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Nationalität, ihres Glaubens, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung ist für uns selbstverständlich. Wir stehen ein gegen jedwede Form der Diskriminierung oder Herabsetzung und berufen uns dabei auf die verfassungsrechtlichen Grundsätze der Freiheit von Forschung und Lehre. Deren Schutz ist unsere stete Verpflichtung. Deshalb rufen wir dazu auf, die verfassungsrechtlichen Grundsätze der parlamentarischen Demokratie sowie des Rechtsstaates und damit insbesondere die Würde eines jeden Menschen gegen Übergriffe zu schützen. Fremdenhass, Gewalt und Intoleranz werden an der TU Bergakademie Freiberg zutiefst missbilligt und nicht toleriert.