Universitäts- und Wissenschaftsstadt

Bei der Suche nach einem Studium zieht es viele junge Menschen heute eher in große Städte wie Leipzig oder Dresden. Dabei liegt nicht unweit der beiden Großstädte – genau zwischen Dresden und Chemnitz – die Universitätsstadt Freiberg. 

Mit seinen rund 40.000 Einwohnern gehört Freiberg zwar zur Kategorie Kleinstadt, gerade das beschert ihr aber ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielzählige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants. Und soll es doch einmal nach Dresden gehen, ist die Landeshauptstadt dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen. Über die nahegelegenen Autobahnen 4 und 14 sind die sächsischen Metropolen Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen schnell zu erreichen. Nur rund 35 km von der tschechischen Grenze entfernt ist Freiberg zugleich ein Tor in Richtung Osteuropa.

Darüber hinaus bietet Freiberg mit der Universität, dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und als Technologie- sowie Geomontan-Standort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik attraktive Berufsmöglichkeiten für unsere Absolventen.

Aktuelles

28. Oktober 2020 |

Neue Prorektoren gewählt

Blick auf das Universitätshauptgebäude der TU Bergakademie Freiberg.
Prof. Dr. Swanhild Bernstein, Prof. Dr. Jörg Matschullat und Prof. Dr. Urs Peuker sind ab 1. November 2020 die neuen Prorektoren der TU Bergakademie Freiberg. Das entschied der Senat bei seiner Sitzung am 27. Oktober und stimmte damit dem Wahlvorschlag des Rektors zu. … weiterlesen

Die Schüleruni findet in diesen Herbstferien online statt.
Aufgrund des Infektionsgeschehens wurde die Schüleruniversität der TU Bergakademie Freiberg in diesem Herbst in den virtuellen Raum verlegt. Bei den Projektwochen testen die Schüler/innen die Studienfächer in Freiberg und schauen den Wissenschaftler/innen virtuell bei ihrer Arbeit über die Schulter. … weiterlesen

Gesteinsschneiden. Foto: TU Bergakademie Freiberg
Im Oktober 2020 hat an der TU Bergakademie Freiberg das Startup-Projekt „Rockfeel“ begonnen. In diesem entwickeln vier Forscher/innen fortan ein Analysesystem zur Online-Bestimmung von Gesteinseigenschaften, das die Arbeit im Berg- und Tunnelbau künftig sicherer und umweltfreundlicher machen soll. … weiterlesen

Blick in den Hörsaal des neuen Hörsaalgebäudes am Schlossplatzquartier.
In diesem Jahr fiel die Akademische Feier coronabedingt anders aus: Gemeinsam mit den neuen Studierenden beging Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht am 20. Oktober virtuell das neue Wintersemester 2020/21 an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und begrüßte diese im Live-Stream. … weiterlesen

Inhalt abgleichen