Meldebescheinigung

Als Einwohner der Stadt anmelden – Das Meldeamt im Bürgerbüro, Obermarkt 21

Wenn Sie sich länger als drei Monate in Deutschland aufhalten, müssen Sie ihren Wohnsitz im Einwohnermeldeamt der zuständigen Gemeinde melden. Spätestens zwei Wochen nach dem Bezug der neuen Wohnung müssen Sie sich im Einwohnermeldeamt registrieren. Dazu sind Sie gesetzlich verpflichtet. Die Registrierung ist kostenfrei.

Breitformatiges Foto vom Rathaus der Stadt Freiberg im Renaissance-StilDer frühestmögliche Zeitpunkt für die Anmeldung ist der Beginn Ihres Mietvertrages. Sie müssen somit bereits einen Mietvertrag haben.

Sie benötigen die Meldebescheinigung, um ein Bankkonto zu eröffnen und um eine Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde des Landkreises Mittelsachsen zu beantragen.

Um Ihre Meldebescheinigung zu erhalten, müssen Sie folgende Unterlagen im Bürgerbüro, Obermarkt 21, vorlegen:

  • Pass mit gültigem Visum oder Personalausweis (EU-Bürger)
  • Wohnungsgeberbestätigung (siehe dort)
  • Mietvertrag

Um einen Termin bei dem Einwohnermeldeamt zu bekommen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Termine können online, telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten an der Infotheke vereinbart werden.
Telefonisch können Sie Ihren Termin unter folgenden Nummer 03731/273 701 vereinbaren. Um einen Termin online zu vereinbaren, nutzen Sie den folgenden Link: https://www.qtermin.de/o/stadt-freiberg. Bitte aktivieren Sie die Checkbox in der Zeile "An-/Um-/Abmeldung". Die Zahl steht für die Anzahl der Personen, die einen Termin beantragen.

Zum Seitenanfang