Erasmus-Praktikum

Bewerbung

Die Mindestdauer eines Erasmus-Praktikums beträgt zwei Monate. Für ein Erasmus-Praktikum werden Sie nicht als Studentin oder als Student an der TU Bergakademie Freiberg eingeschrieben. Sie müssen sich daher nicht formal bewerben und erhalten auch keine Zulassung vom Zulassungsbüro. Sie benötigen aber die schriftliche Zusage eines Hochschullehrers von einer der sechs Fakultäten der TU Bergakademie Freiberg (Betreuer).

Bitte informieren Sie den Ansprechpartner am Internationalen Universitätzentrum über Ihr Kommen, sobald Sie eine Zustimmung zum Praktikum vom Betreuer aus dem Fachbereich (ein Hochschullehrer) erhalten haben. Er wird Ihnen behilflich sein bei Fragen und Problemen, die Ihren Aufenthalt in Freiberg betreffen.

Versicherung

Für Praktikanten, die im Rahmen ihrer Studienordnung ein Pflichtpraktikum in Deutschland durchführen, gibt es eine Kombi-Versicherung. Diese schließt eine Unfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherung ein und kostet 29 Euro pro Monat. Weitere Informationen: https://www.daad.de/medien/versicherung/deutschland/tarif-728-d_merkblatt_ifa.pdf

Unfallversicherung

Eingeschriebene Studierende der TU Bergakademie Freiberg sind automatisch unfallversichert. Die Versicherung zahlt bei Unfällen, bei denen die Studentin oder der Student auf dem Gelände der Universität sowie auf dem Weg zum Studienort oder vom Studienort nach Hause zu Schaden gekommen ist.
Auch internationale Praktikanten an der TU Bergakademie Freiberg sind automatisch unfallversichert. Dabei ist es wichtig, dass der Praktikant von seinem Betreuer stets vorschriftsmäßig am Arbeitsplatz eingewiesen wird (z. B. in die Handhabung von Versuchsständen und Messgeräten) und dass seine Arbeitsaufgabe klar definiert ist.

Mindestlohn

Mindestlohn muss einer/m Praktikanten/in ab dem ersten Arbeitstag gezahlt werden, wenn es sich dabei um ein freiwilliges Praktikum handelt, dessen Dauer drei Monate übersteigt. weitere Informationen: Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

 

Zum Seitenanfang