Erasmus-Studium

 

Logo des ERASMUS-Programms mit einer Zeichnung Erasmus von Rotterdams

Sie wurden im Rahmen des Mobilitätsprogramms Erasmus+ von Ihrer Heimat-Universität für ein Studium an der TU Bergakademie Freiberg (TU BAF) nominiert? – Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Universität! Wir freuen uns auf Sie und möchten Sie bei der Erledigung der Formalitäten unterstützen.

Auf dieser Webseite erfahren Sie wie es nun weiter geht. Als Erasmus-Studentin/-Student werden Sie ordnungsgemäß an der TU BAF immatrikuliert und genießen für die Dauer Ihres Studienaufenthaltes die Rechte und den Versicherungsschutz eines Studierenden.

1. Bewerbung

1.1. Online-Bewerbung und benötigte Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung für Studierende aus dem Ausland im Erasmus-Plus-Programm erfolgt online. Dies gilt nicht für Bewerber im Austauschprogramm Erasmus mit Partnerländern, siehe 1.2 Bewerber im Austauschprogramm Erasmus+ Partnerländer.

Bitte füllen Sie zunächst das Bewerbungsformular aus. Im Anschluss daran werden Sie von unserem Bewerbungsportal Mobility-Online Schritt für Schritt durch das weitere Bewerbungsverfahren geleitet.
Sie werden diese Bewerbungsunterlagen benötigen, die Sie nach der Registrierung im Bewerbungsportal bereitstellen müssen:

  • Sprachnachweis: Sie müssen einen Nachweis Ihrer Deutschkenntnisse und/oder Englischkenntnisse vorlegen. Wenn Sie Module in deutscher/englischer Sprache belegen, müssen Sie nur deutsche/englische Sprachkenntnisse nachweisen. Das mindestens erforderliche Sprachniveau ist in beiden Sprachen nach der Norm CEFR B1 (entspricht den folgenden Sprachtest-Ergebnissen: IELTS 4.5, TOEFL paper test 477, TOEIC 450).

  • Erasmus+ Learning Agreement: Sie erhalten es vom institutionellen Erasmus-Koordinator Ihrer Hochschule. (Informationen zum Lehrangebot der TU Bergakademie Freiberg finden Sie in dem gleichnamigen Abschnitt auf dieser Webseite)

  • Leistungsnachweis: Ein Leistungsnachweis, auch "Transcript of Records" genannt, listet sämtliche Studienleistungen ihres aktuellen Studienganges auf. Sollten Sie sich im ersten Semester eines Masterstudienganges befinden, senden Sie uns bitte zusätzlich den Leistungsnachweis Ihres Bachelorstudiums mit. Der oder die Leistungsnachweise sollten auf Englisch oder Deutsch oder in deutscher/englischer Übersetzung vorliegen. Der Leistungsnachweis wird Ihrer/m fachlichen Betreuer/in vorgelegt.

  • Immatrikulationsbescheinigung von Ihrer Heimat-Hochschule

  • Nachweis über Hochschulabschlüsse, die Sie bisher erworben haben (zum Beispiel: Bachelor-Urkunde)

  • Portraitbild im Hochformat: Ein digitales Portraitbild von Ihnen im Hochformat. Das Foto wird für Ihren Studentenausweis benötigt. Ein biometrisches Passbild ist nicht erforderlich.

Für alle Bewerbungsdokumente gilt: Sollten diese nicht in deutscher oder englischer Sprache vorliegen, müssen Sie eine Übersetzung in eine dieser Sprachen anfertigen lassen und zusätzlich im System hochladen.

Zum Seitenanfang

1.2. Bewerber im Austauschprogramm Erasmus+ Partnerländer

Erasmus+ hat das Ziel, den Austausch und die akademische Zusammenarbeit mit allen Ländern der Welt voranzutreiben. Die TU Bergakademie Freiberg hat mit mehreren Nicht-EU-Ländern Austauschabkommen abgeschlossen (siehe Internationale Kooperationen > Auswahl bei Inhalte der Partnerschaft: Erasmus mit Partnerländern). Bewerber von diesen Partnerhochschulen können sich nicht über das Bewerbungsportal Mobility Online bewerben. Sie müssen bitte die folgenden Unterlagen per E-Mail an marcus [dot] dietrichattu-freiberg [dot] de senden:

    • vollständig ausgefüllter Antrag auf Immatrikulation für Austauschstudierende (Das Formular beinhaltet eine Bestätigung der entsendenden Universität durch welche nachgewiesen wird, dass der Bewerber von seiner Heimatuniversität offiziell entsendet wird.)
    • Nachweis von Sprachkenntnissen: siehe oben
    • Learning Agreement: siehe oben
    • Immatrikulationsbescheinigung von Ihrer Heimat-Hochschule
    • Nachweis über Hochschulabschlüsse, die Sie bisher erworben haben
    • Portraitbild im Hochformat

Für das Programm Erasmus+ Partnerländer gelten die gleichen Bewerbungsformalitäten und Bewerbungsfristen wir für Bewerber im Studierenden-Austauschprogramm Erasmus+.

Zum Seitenanfang

1.3. Informationen zum Lehrangebot der TU Bergakademie Freiberg

Die Lehreinheiten eines jeden Studiengangs der TU Bergakademie Freiberg heißen Module. Im Modulhandbuch eines Studiengangs finden Sie unter anderem die Inhaltsbeschreibung eines jeden Moduls, die Anzahl der Leistungspunkte, den Namen des/der Dozenten/Dozentin, das Semester, in welchem ein Modul angeboten wird, die Bestandteile des Moduls (zum Beispiel Vorlesung, Seminar, Übung, Exkursion...) sowie die empfohlene Begleit-Literatur.

Empfohlenes Vorgehen: Entscheiden Sie sich bei der Suche nach geeigneten Modulen für das Learning Agreement bitte zunächst für einen Bachelor- oder Master-Studiengang und suchen Sie dann in dessen Modulhandbuch nach Modulen, welche im geplanten Semester Ihres Aufenthaltes (Sommer- oder Wintersemester) angeboten werden. Dafür stehen Ihnen folgende Informationsquellen zur Verfügung: 

  1. Alle Studiengänge der TU Bergakademie Freiberg
     
  2. Übersicht aller Studiengänge der TU Bergakademie Freiberg einschließlich der jeweiligen Unterrichtssprache deutsch/englisch (PDF-Dokument, Dateigröße: 369 KB)
     
  3. Informationen zu den englischsprachigen Masterstudiengängen der TU Bergakademie Freiberg (Die Seite enthält Kurzbeschreibungen der Studiengänge in englischer Sprache, Links zu deren Modulhandbüchern sowie zu den Websites der Studiengänge.)

  4. Module, die in englischer Sprache unterrichtet werden, geordnet nach Fakultät:

Publishing date: 02 September 2020

Important notes / Wichtige Hinweise

  1. The six PDF files on the web page contain the modules of each Faculty at TU Bergakademie Freiberg including detailed module descriptions.
  2. Bachelor or Master module? – Each module description displays a module code in the first line (e. g. MetMat. MA. Nr. 3213). The module code contains the letters "BA." or "MA." which indicates whether it is a Bachelor or a Master module.
  3. Available in which semester? – Each module description contains the information whether a module is available in winter semester or in summer semester – see the line "Frequency: yearly in the winter semester/summer semester".
  4. Duration of a module – The duration of each module can be one or more semesters. It is indicated in the module description (e. g. Duration: 1 semester). Usually it is not possible to split a module and earn for example 3 ECTS in one semester instead of 6 ECTS in two.
DEUTSCH:
  1. Die PDF-Dateien enthalten die Module der einzelnen Fakultäten der TU Bergakademie Freiberg inklusive Modulbeschreibungen.
  2. Bachelor- oder Master-Modul? – Jede Modulbeschreibung verfügt über einen Modul-Code in der Kopfzeile (Beispiel: MetMat. MA. Nr. 3213). Der Modul-Code beinhaltet die Buchstaben "BA" oder "MA" und gibt damit an, ob es sich um ein Bachelor- oder um ein Master-Modul handelt.
  3. In welchem Semester verfügbar? – Jede Modulbeschreibung enthält die Information, ob ein Modul im Wintersemester oder im Sommersemester verfügbar ist – siehe in der Zeile "Frequency: yearly in the winter semester/summer semester".
  4. Die Dauer eines Moduls – Die Dauer eines Moduls kann ein oder mehrere Semester betragen. In der Modulbeschreibung ist die Dauer angegeben (Beispiel: Duration: 1 semester). In der Regel ist es nicht möglich, ein Modul aufzuteilen und zum Beispiel 3 ECTS in einem Semester dafür zu erhalten, statt 6 ECTS in zwei Semestern.

5. Online-Vorlesungsverzeichnis der TU Bergakademie Freiberg
Hinweis: Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis zu einem Semester erscheint jeweils kurz vor Semesterbeginn. Die Übersichten der zurückliegenden Sommer- und Wintersemester sind jedoch repräsentativ auch für das kommende Semester. (Sie können das Semester über ein Drop-Down-Menü auf der Startseite auswählen.)

6. Alle Modulhandbücher sowie Studien- und Prüfungsordnungen
Hinweis: Sollten mehrere Versionen eines Modulhandbuches vorliegen, wählen Sie bitte das jeweils jüngste/aktuellste Dokument aus.

Regeln und Hinweise

  • Der Anteil von fachfremden Modulen aus anderen Studiengängen soll einen Umfang von 10 ECTS-Punkten nicht übersteigen.
  • Die Vermischung von Bachelor- und Master-Modulen führt häufig zu Überschneidungen im Stundenplan. Versuchen Sie daher eine solche Vermischung zu vermeiden.

Zum Seitenanfang

1.4. Bewerbungsfristen

A) Wenn Sie kein Visum für die Einreise und das Studium in Deutschland benötigen oder wenn Sie nicht planen, an einem dreiwöchigen Deutschkurs vor Beginn des jeweiligen Semesters in Freiberg teilzunehmen (Frühjahrskurs/Herbstkurs), so gelten für Ihre Bewerbung die folgenden Bewerbungsfristen:

  • Bewerbung für ein Studium ab Wintersemester: 31. Mai
  • Bewerbung für ein Studium ab Sommersemester: 30. November

B) Sollten Sie ein Visum für die Einreise und das Studium in Freiberg benötigen oder sollten Sie planen, an einem dreiwöchigen Deutschkurs vor Beginn des jeweiligen Semesters in Freiberg teilzunehmen (Frühjahrskurs/Herbstkurs), so gelten für Ihre Bewerbung die folgenden Bewerbungsfristen

  • Bewerbung für ein Studium ab Wintersemester: 30. April
  • Bewerbung für ein Studium ab Sommersemester: 31. Oktober

Bitte beachten Sie: Der Bewerber darf Module aus anderen Fachbereichen wählen. Deren Anzahl darf aber 10 ECTS-Kreditpunkte nicht überschreiten.

Zum Seitenanfang

1.5. Zulassung zum Studium – Beantragung eines Visums

Nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen die Zulassung zum Studium. Damit können Sie das Visum zum Studium bei der deutschen Botschaft beantragen, falls Sie dieses benötigen.

Personen aus EU/EFTA-Ländern benötigen zur Einreise nach Deutschland kein Visum.

Zum Seitenanfang

2. Vorbereitung des Studienaufenthalts

2.1. Wohnheimplatz

Ein Platz in einem Studentenwohnheim ist die empfohlene Art der Unterbringung für Austauschstudierende. Auf dem Campus gelegen, kann man die Fakultätsgebäude und Hörsäle, die Bibliothek und die Mensa sowie das Stadtzentrum gut zu Fuß erreichen.

Arten von Zimmern: Es gibt neun Wohnanlagen, die vom Studentenwerk Freiberg betrieben werden.

Preise: Die Preisspanne reicht von 195 bis 380 Euro/Monat inklusive Nebenkosten, je nach Ausstattung und Größe der Wohnung. Die Kaution beträgt immer 300 € (außer bei Kurzzeitvermietungen). weitere Informationen auf der Webseite des Studentenwerks Freiberg

Fragen zum Wohnheim und zum Thema Wohnen werden im Bereich "Häufige Fragen" auf der Webseite des Studentenwerks Freiberg beantwortet.

Online-Bewerbung: Eine Bewerbung um einen Wohnheimplatz ist erforderlich. Bitte nutzen Sie dafür das Bewerbungsformular auf der Webseite des Studentenwerks Freiberg. Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig. Wir empfehlen eine Bewerbung zwei bis drei Monate vor Ihrer Ankunft in Freiberg.

Zum Seitenanfang

2.2. Studentische Mentoren – Das Buddy-Programm

An der TU Bergakademie Freiberg helfen einige erfahrene Studierende (Mentoren) neuen internationalen Studierenden. Alle Mentoren sind in einem gleichnamigen Mentorenprogramm organisiert. Typische Dinge, bei denen ein Neuankömmling Hilfe benötigen könnte, sind:

  • Abholen des Wohnungsschlüssels, wenn beispielsweise die Ankunftszeit des Neuankömmlings außerhalb der Öffnungszeiten des Vermieters liegt
  • Unterstützung bei der Erledigung von Formalitäten bei der Einwohnermeldebehörde, bei der Ausländerbehörde
  • Hilfe beim Lesen und Ausfüllen von Formularen in Deutsch, Abschluss einer Krankenversicherung

Sämtliche Leistungen von einem studentischen Mentor sind kostenlos.

Wir empfehlen, dass sich jeder Bewerber aus dem Ausland bereits vor seiner Anreise im Mentorenprogramm registriert. Dazu müssen Sie ein Formular auf der Webseite des Mentorenprogramms ausfüllen.

Zum Seitenanfang

2.3. Sprachkurse

Als Student der TU Bergakademie Freiberg können Sie während des Semesters kostenlos Deutschkurse besuchen.

In den Monaten März und September findet zudem ein Deutschkurs für Einsteiger statt. Dessen Dauer beträgt drei Wochen und die Kursgebühr 350 Euro. In diesem Sprachkurs erwerben Sie 50 % der Sprachkenntnisse für die Niveaustufe A1.

Weitere Informationen auf der Webseite des Vereins Acatrain.net

Zum Seitenanfang

3. Ansprechpartner

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gern Ihr Ansprechpartner am International Office:

Torsten Mayer

Torsten Mayer


Betreuung von Programm-Studierenden aus dem Ausland (Erasmus, Doppelabschluss, von Partnerhochschulen)

Akademiestraße 6, Raum EG.21

Telefon +49 3731 39 3191
Fax +49 3731 39 3659
Torsten [dot] Mayeratiuz [dot] tu-freiberg [dot] de


Marcus Dietrich

Marcus Dietrich


Teamassistenz/Querschnittsaufgaben

Akademiestraße 6, Zimmer EG.20

Telefon +49 3731 39-2651
Fax +49 3731 39-3659
marcus [dot] dietrichatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de


Zum Seitenanfang