Institut für Keramik, Feuerfest und Verbundwerkstoffe

Im Jahre 1950 wurde von Prof. Theodor Haase das Institut für Keramik an der TU Bergakademie Freiberg gegründet. Im Laufe seiner Geschichte haben sich dessen Aufgabenbereiche immer wieder erweitert, so dass das Institut mehrmals umbenannt und neustrukturiert wurde.

Die Erweiterung unserer Forschungsaktivitäten um den Bereich der Hochtemperaturwerkstoffe und Verbundwerkstoffe mündete 70 Jahre danach in der Neugründung des Instituts für Keramik, Feuerfest und Verbundwerkstoffe, dem nachfolgende Professuren angehören:

 

 

Imagevideos

Veranstaltungen

 

Aktuelles

Industrieversuch an einem Glasschmelzofen.
„SelfSeal“ heißt eine neue Startup-Idee an der TU Bergakademie Freiberg. Dabei handelt es sich um einen Dichtstoff, der die jährlichen Wartungs- und Reparaturkosten von Hochtemperaturanlagen deutlich reduzieren kann. Die zum Patent angemeldete Idee wird mit einem EXIST-Gründerstipendium gefördert. … weiterlesen

Kultusminister Christian Piwarz und Stiftungsvorstand Michael Fritz nach der Unt
Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ blickt in Sachsen auf 10 Jahre erfolgreiches Engagement. Auf der Jubiläumsfeier am 13. Juni in Dresden bekräftigten Minister Piwarz und Stiftungsvorstand Fritz ihre Absicht, ein neues Angebot zum entdeckend-forschenden Lernen im MINT-Bereich zu bringen. … weiterlesen

Abguss einer Stahlschmelze
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat am 22. Mai entschieden, die Forschung der TU Bergakademie Freiberg im Sonderforschungsbereich 920 „Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration – ein Beitrag zu Zero Defect Materials“ mit einer dritten Förderperiode bis 2023 zu unterstützen. … weiterlesen

Mitarbeiter der Universität am Glasofen
Die Forscherinnen und Forscher um das noch junge BMBF-Projekt „Glas - Material, Funktion und Bedeutung zwischen 1600 und 1800 in Thüringen“ trafen sich am 18. und 19. Februar zum Workshop an der TU Freiberg. … weiterlesen

Inhalt abgleichen