Institut für Keramik, Feuerfest und Verbundwerkstoffe

Im Jahre 1950 wurde von Prof. Theodor Haase das Institut für Keramik an der TU Bergakademie Freiberg gegründet. Im Laufe seiner Geschichte haben sich dessen Aufgabenbereiche immer wieder erweitert, so dass das Institut mehrmals umbenannt und neustrukturiert wurde.

Die Erweiterung unserer Forschungsaktivitäten um den Bereich der Hochtemperaturwerkstoffe und Verbundwerkstoffe mündete 70 Jahre danach in der Neugründung des Instituts für Keramik, Feuerfest und Verbundwerkstoffe, dem nachfolgende Professuren angehören:

 

 

Imagevideos

Veranstaltungen

 

Aktuelles

Gruppenbild der Forschungsgruppe FOR 3010
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet sieben neue Forschungsgruppen und eine neue Kolleg-Forschungsgruppe ein. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG auf Empfehlung des Senats am 5. Dezember. Ausgewählt wurde auch eine Gruppe zur Erforschung neuer Verbundwerkstoffe an der TU Freiberg. … weiterlesen

Flammspritzen. Foto: SFB 920 / TU Bergakademie Freiberg
Hochtemperaturanlagen wie Schmelzöfen sind oft extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Um die Lebensdauer dieser Werkstoffe zu erhöhen haben Feuerfestforscher der TU Freiberg neuartige Werkstoffverbunde mit Hilfe der Flammspritztechnologie entwickelt. Diese wurden nun patentiert. … weiterlesen

Schüler im Klassenzimmer, die einen Powerpoint Vortrag sehen.
Rund 120 Schüler/innen der Landesschule Pforta sind am 29. Oktober zu einem „Tag der Technik“ an der TU Bergakademie Freiberg. Dort erwartet die Teilnehmer/innen der Klassenstufen 9 bis 12 ein abwechslungsreiches Programm vom 3D-Druck über Photovoltaik bis hin zu Chemie-Experimenten. … weiterlesen

Experimente an Aufbereitungsmaschinen.
Im Rahmen des 60jährigen Bestehens der Mongolischen Universität für Wissenschaft und Technologie (MUST) unterzeichnete diese gemeinsam mit der TU Bergakademie Freiberg eine Erklärung zur Einführung eines weiteren gemeinsamen Studienganges im Bereich Baustoffe. … weiterlesen

Inhalt abgleichen