Projekttage mit der Klasse

Projekttage mit der Klasse zu einer Wissensreise an die Universität

Wissenreiseen für Klassen an die TU Bergakademie

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
die Universität kennenlernen, mit Ihren Schülern mehr über das Studium und über Themen aus der Wissenschaft erfahren - wir laden Sie ein unsere Universität auf einer Wissensreise kennenzulernen!

 
 

Eine Wissensreise zu Keramik, Glas und Baustoffe

Am Institut für Glas und Glastechnologie werden folgende Wissensreisen angeboten:

 

K 7: Ohne Glas kein Penicillin und kein Internet

Verantwortlich: Dr.-Ing. habil. Ralf Bruntsch

 

Veranstaltungsinhalt:  Vorlesung zum Werkstoff Glas - was Glas alles kann, wo Glas überall drinsteckt - mit vielen überraschenden Anschauungsstücken

 

Dauer:  60 min
Teilnehmerzahl:  max. 28 Personen

K 8: Wellenlängenreiten mit Glas

Verantwortlich: Dr.-Ing. Sabine Hönig

 

Veranstaltungsinhalt:  Einführung und Praktikum zum Thema Glas und Optik - warum kann man überhaupt durch Glas durchgucken? - was ist ein Farbglasspektrum? - wozu sind Spannungen im Glas gut und wie hängen Treibhauseffekt und Wärmebildkamera zusammen?

 

Dauer:  45 - 60 min
Teilnehmerzahl:  max. 6 Personen

Schulklassen empfehlen wir die Bildung von Gruppen und den parallelen Besuch von anderen Veranstaltungen im Bereich Keramik, Glas, Baustoffe mit stündlichem Wechsel

K9: Hochzeit zwischen Glas und Stahl
Verantwortlich: Dr.-Ing. Sabine Hönig

Veranstaltungsinhalt:  Einführung und Praktikum zum Thema Emaille: Emaillierte Töpfe oder Badewannen gibt es schon lange - und sie sind besser als ihr Ruf, wie mit der Schlagfestigkeitsprüfung getestet werden kann. Technische Emails sind Hochleistungswerkstoffe, deren besonders gute Haftung auf Stahlblech wird geprüft. Das Verschmelzen von Emaille mit Kupfer wird bei der Herstellung eines Schmuckanhängers selbst beobachtet.

Dauer:  45 - 60 min
Teilnehmerzahl:  max. 6 Personen

Schulklassen empfehlen wir die Bildung von Gruppen und den parallelen Besuch von anderen Veranstaltungen im Bereich Keramik, Glas, Baustoffe mit stündlichem Wechsel

 

K10: Glas - zäh wie Honig

Verantwortlich: Dipl.-Ing. Martin Groß

 

Veranstaltungsinhalt:  Einführung und Praktikum zum Thema Glasschmelze: Glas ist ein ganz besonderes Material. Seine Schmelze ist zäh wie Honig, es wird ganz langsam fest und kristallisiert dabei nicht. Deshalb lässt es sich wunderbar verformen. All das kann man selbst ausprobieren.

 
Dauer:  45 - 60 min
Teilnehmerzahl:  max. 6 Personen

Schulklassen empfehlen wir die Bildung von Gruppen und den parallelen Besuch von anderen Veranstaltungen im Bereich Keramik, Glas, Baustoffe mit stündlichem Wechsel

K11: Wer ist ordentlich?

Verantwortlich:  J.-Prof. Sindy Fuhrmann

 

Thematische Einordnung: Naturkunde-, bzw. Sachunterricht (Begegnung mit Phänomenen der unbelebten Natur, Steine); Mathematik (Geometrie, Polyeder, Zusammengesetzte Flächen und Körper); Werken (Bauen stabiler Konstruktionen); Chemie

·         Schwerpunkte können abgestimmt werden. Bitte sprechen Sie Ihre Wünsche bei der Kontaktaufnahme an.

 

Veranstaltungsinhalt/Konzept: Kennenlernen und Begreifen, was  Atome sind und wie sie Materialien aufbauen: ordentlich in Kristallen und unordentlich im Glas. Präsentation und Erklärungen mit vielen Bildern und Anschauungsobjekten, praktisches Umsetzen beim Bastelwettbewerb.

·         Schwerpunkte können abgestimmt werden. Bitte sprechen Sie Ihre Wünsche bei der Kontaktaufnahme an.

 

Geeignetes Alter: Kindergarten (Vorschule), Grundschule,  bis achte Klasse

Dauer: Variabel, je nach Alter zwischen 45 – 120min

Wohin danach?: Besuch in der Terra Mineralia

Teilnehmerzahl: bis zu 15 Kinder

 

K12: Warum ist Glas so zerbrechlich?

Verantwortlich:  J.-Prof. Sindy Fuhrmann

 

Thematische Einordnung: Physik (Kraft und ihre Wirkungen; Kräfte; Mechanik); Chemie (Glas und keramische Werkstoffe; Chemische Verbindungen als Werkstoffe; Kristallographie); Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales (Vielfalt der Werkstoffe)

 

Veranstaltungsinhalt/Konzept: Experimentalvorlesung unter aktiver Einbeziehung der Kinder. Mechanische Eigenschaften verschiedener Materialien kennenlernen und vergleichen. Was ist die Besonderheit von Glas? Demonstration und Erklärung wie die Strategien Glas fester zu machen funktionieren (chemisches und thermisches Vorspannen; Verbundglas).

 

Geeignetes Alter: ab 7. Klasse und höher (Oberschule, bzw. Gymnasium)

Dauer: 60-90min

Teilnehmerzahl: bis zu 10 Personen

 

 

Bei Fragen oder zur Anmeldung für alle Wissensreisen melden Sie sich bitte bei

 

Institut für Glas und Glastechnologie
Frau Dipl.-Ing Kathrin Häußler

 

Tel.:    +49 (0)3731 39-3437
Fax:    +49 (0)3731 39-2419
E-Mail:
kathrin [dot] haeussleratigt [dot] tu-freiberg [dot] de