Emaillabor

Spritzkabine

Emails bestehen hauptsächlich aus silikatischen Gläsern mit besonderer chemischer Zusammensetzung und physikalischer Beschaffenheit. 
Emaillierungen kombinieren die positiven Eigenschaften von Glas und Metall.

Arbeitsgebiete:

  • hochtemperaturbeständige Emails als Korrosionsschutz für Edelstähle, hochwarmfeste Stähle, Grauguss
    (ermöglicht Substitution von Ni-Basislegierungen)
  • Schaumemails für Schall- und Wärmedämmung
  • Beratung rund um Emailanwendungen
  • Kooperation mit Emaillierwerken und Endanwendern für Produktentwicklungen

Leistungen:

  • Erschmelzen von Emailfritten nach gegebener Zusammensetzung oder für vorgegebene Eigenschaften
  • chemische Analyse von Rohstoffen, Fritten und Schlickerbestandteilen
  • Normprüfungen der Wasser-, Säure- und Laugenbeständigkeit, Fließverhalten
  • Oberflächenspannung von Emailschmelzen
  • Haftfestigkeit nach dem Schlag- und Nadeltestverfahren
  • Schlagfestigkeit
  • Bestimmung von Farbort, Reflexionsgrad, Weißgehalt und Glanz
  • Analyse von Emailfehlern

Ansprechpartnerin: Dr.-Ing. Sabine Hönig

Email 1 Email 2