10. Krüger-Kolloquium am 09. April 2014

Porträt von Herr Behrendt



Mario Behrendt
Geschäftsführer Deutsche Solar GmbH


zum Thema "Die Zukunft der Solarindustrie in Deutschland"


Einladung Download

Der Dipl.-Ingenieur ist seit 2006 CTO der Deutschen Solar AG, ab 2009 CEO der Deutsche Solar AG, heute Sprecher der Geschäftsführung der Deutschen Solar GmbH. Zuvor hatte der gebürtige Berliner verschiedene Positionen bei Samsung inne (Leiter Technologie, Produktionsleiter etc.), zuletzt war er als Technischer Direktor tätig, bevor er in den SolarWorld-Konzern wechselte.


Die deutsche Solarindustrie steckt in der Krise. Massive Überkapazitäten weltweit, Dumpingpreise von staatlich subventionierten chinesischen Herstellern, die Finanzkrise und politische Fehlentscheidungen führten zu einem beispiellosen Branchensterben. Innerhalb von zwei Jahren fiel mehr als die Hälfte der Industriearbeitsplätze weg, zahlreiche bekannte Anbieter wie Conergy, Solon oder der ehemalige Weltmarktführer Q-Cells mussten Insolvenz anmelden.

Aber ist die Produktion von Solarsystemen in Deutschland überhaupt noch sinnvoll? Welche Zukunft hat die Solarindustrie in Deutschland?

Mario Behrendt ist überzeugt davon, dass die deutsche Solarbranche im internationalen Wettbewerb bestehen kann. Er ist Freiberger Bereichsvorstand der SolarWorld AG, dem größten europäischen Solarhersteller und einzigem nicht-chinesischen Unternehmen in den weltweiten Top 10. Er zeigt auf, wie deutsche Unternehmen der Konkurrenz aus Billiglohnländern die Stirn bieten können.

Fotos der Veranstaltung:

Einleitende Worte von Prof. Meier
Auditorium der Veranstaltung
Herr Behrendt während seinem Vortrag