Freiberger Frauen- und Männergespräche

Banner Freiberger Frauen- und Männergespräche

Gesprächsreihe zur Chancengleichheit von Frauen und Männern an der TU Bergakademie Freiberg

Partnerschaftlichkeit der Geschlechter ist für die meisten Menschen der westlichen Kultur im 21. Jahrhundert ein scheinbar selbstverständlicher Wert. Doch in den Strukturen des Wissenschafts­betriebes in Deutschland ist die Realität von der Umsetzung dieses Wertes noch entfernt.

Reichlich 100 Jahre nachdem sich die ersten Frauen den Zugang an die Universitäten und Hochschulen erkämpft haben, ist nur jede siebente Professur in Sachsen von einer Frau besetzt. In den Aufsichtsräten der deutschen Wirtschaft sind es noch weit weniger. "Vielmännerei" könnte dieses Verhältnis scherzhaft bezeichnet werden. Aber ist es das, was Frauen und Männer wollen?

Die Gesprächsreihe soll dazu beitragen, die Hintergründe dieses hartnäckigen Phänomens zu verstehen und Studierenden, Lehrenden und Führungspersonen Orientierung für konstruktive Veränderungen zu geben. Die Freiberger Frauen- und Männergespräche finden zweimal jährlich statt und werden gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Mittelsachsen und der Stadt Freiberg durchgeführt. 

 

Veranstaltungen in der Vergangenheit