Internationale Mobilität

Ein internationaler Forschungsaufenthalt eröffnet Ihnen neue Horizonte und ist für die wissenschaftliche Laufbahn ebenso empfehlenswert wie für eine zukünftige Karriere in der Wirtschaft oder Verwaltung. 

Mit verschiedenen Universitäten bestehen internationale Doppelpromotionsabkommen. Um einen internationalen Doppelpromotionsabschluss zu erwerben, müssen Sie i.d.R. mindestens 6 Monate an der Partneruniversität forschen und die Ergebnisse ihrer dortigen Arbeit gemeinsam mit der internationalen Forschungsgruppe veröffentlichen sowie die dortigen Anforderungen wie z.B. die Teilnahme an einem speziellen Fortbildungsprogramm erfüllen.

Für den Vertragsabschluss der individuellen Promotionsvereinbarung werden Sie durch die GraFA unterstützt. Bitte wenden Sie sich an Frau Dr. Wopat, wopatattu-freiberg [dot] de 


Die Finanzierung des Forschungsaufenthaltes

können Sie beispielsweise über ein Incoming-Stipendium Ihres Gastlandes ermöglichen oder über ein Outgoing-Stipendium, zum Beispiel des DAAD.