LiT.Shortcut: Aktivierung im Hörsaal
"Stell Dir vor es ist Vorlesung und alle machen mit!"

Übersicht

Overview
Datum: Date 24. Februar 2015 (09:00 Uhr - 14:00 Uhr)
Ort: Place Hörsaal Rammler-Bau (RAM-1085)
Dozent/in: Trainer or Lecturer Prof. Peter Riegler (Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät für Informatik)
Prof. Konrad Froitzheim (TU Bergakademie Freiberg, Professur für Betriebssysteme und Kommunikationstechnologien)
Jun.-Prof. Gero Frisch (TU Bergakademie Freiberg, Professur für Ressourcenchemie)
Moderation: Mirjam Bröhl, Doreen Kietz (Lehrpraxis im Transfer)
Kurssprache Language Deutsch
Anmelde­schluss: Registration Deadline 24. Februar 2015
Der Anmeldeschluss ist überschritten. Registration Deadline has been exceeded.

Es ist ein bekanntes Phänomen, Vorlesungen sind anonym und einseitig. Lehrende schauen in ausdruckslose Gesichter. Auf Fragen kommt aus dem Publikum nur selten eine Reaktion. Am Ende der Vorlesung ist die Schlange der Einzelfragenden jedoch lang und erst nach der Klausur stellt sich heraus, ob der Stoff verstanden wurde. Doch wie kann man als Lehrende/r das monotone Vorlesungsgebilde aufbrechen?

Im Shortcut Aktivierung im Hörsaal stellen die beiden Erfahrungsträger Jun.-Prof. Gero Frisch (TU Bergakademie Freiberg, Professur für Ressourcenchemie) und Prof. Konrad Froitzheim (TU Bergakademie Freiberg, Professur für Betriebssysteme und Kommunikationstechnologien) ihre Praxisbeispiele für eine erfolgreiche Interaktion, mithilfe von Classroom Response Systemen wie z.B. Clickern, im Hörsaal vor. Clicker sind Abstimmungssysteme mithilfe derer, die Studierenden digitale Abstimmungen durchführen können.

Jun. Prof.  Gero Frisch konnte an der University of Leicester, Eng. bereits Erfahrungen mit dem Einsatz von Clickern sammeln.

Am Lehrstuhl von Prof. Froitzheim wurde die universitätseigene myTU App entwickelt, welche neben einer Feedback-Funktion und dem „Stopp-Button“ neuerdings auch eine Clicker-Funktion beinhaltet. Seit der Entwicklung hat er seine App immer wieder in Vorlesungen getestet, von den dabei gesammelten Erfahrungen wird Prof. Froitzheim im Workshop ebenfalls berichten.

Neben den beiden Erfahrungsträgern wird Prof. Peter Riegler, von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät für Informatik, Leiter des Zentrums für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL) für eine didaktische Einrahmung sorgen, indem er die Clicker-Methode „Peer-Instruction“ vorstellt. Die ursprünglich aus der Physik stammende Methode gewinnt immer mehr an Beliebtheit in Vorlesungen. Wichtige Aspekte, die Prof. Peter Riegler einbringen wird, sind der genaue Ablauf der Methode und die Art des Fragenstellens.

Lernziele:

  • Die TN können die Einsatzmöglichkeiten und –szenarien von Clickern und Online-Feedbacksystem benennen.
  • Die TN haben verschiedene Praxisbeispiele kennengelernt und den Einsatz in der eigenen Lehre reflektiert.
  • Die TN kennen die Peer Instruction Methode und sind für das richtige Fragen stellen sensibilisiert.