Doppelpromotionsabkommen


Internationale Doppelpromotionsprogramme

Aktuell bestehen mit folgenden Universitäten Doppelpromotionsabkommen:

  • Brasilien: Federal University of Rio Grande do Sul
  • Bulgarien: Universität für Bergbau und Geologie "St. Ivan Rilski" Sofia
  • Chile: Universidad Catolica del Norte (UCN)
  • Chile: Universidad de Santiago de Chile (USACH)
  • China: Wuhan University of Science and Technology
  • Polen: AGH Wissenschaftlich-Technische Universität Krakau
  • Polen: Silesian University of Technology Gliwice
  • Rumänien: Universität Petrosani
  • Russland: ITMO University St. Petersburg
  • Russland: Peter the Great St. Petersburg Polytech University
  • Russland: Samara National Research University
  • Russland: Staatliche Technologische Universität Moskau (MISIS)
  • Russland: Staatliche Bergbauuniversität St. Petersburg
  • Ukraine: Nationale Bergbau Universität Dnipropetrowsk

Weitere Abkommen sind aktuell in Vorbereitung.

Für den Vertragsabschluss der individuellen Promotionsvereinbarung werden Sie durch Dr. Kristina Wopat unterstützt. Bitte nehmen Sie Kontakt auf.

Auch wenn Sie mit einer anderen Universität ein Doppelpromotionsprogramm planen, erhalten Sie von der GraFA Unterstützung.

  • Wir stellen Ihnen Musterverträge und Handreichungen zur Verfügung - sowohl für die Rahmenvereinbarungen zwischen den beiden kooperierenden Universitäten als auch für die Individualverträge, die für alle Promovierenden abgeschlossen werden müssen, die ihre Promotion im Rahmen eines Doppelpromotionsverfahrens durchführen möchten,
  • Wir unterstützen bei den Verhandlungen mit der Rechtsabteilung der Partnerhochschule.
  • Hier finden Sie den aktuellen Muster-Rahmenvertrag für ein Doppelpromotionsverfahren - Vertrag zwischen den beiden beteiligten Universitäten.
  • In der Arbeitshilfe für die Erstellung eines Rahmenvertrages für Doppelpromotionsverfahren finden Sie die zu durchlaufenden Abläufe und Verantwortlichkeiten bis zur Unterzeichnung des Doppelpromotionsabkommens.