Workshop GESCHLECHTERGERECHT UND DIVERSITYSENSIBEL IN DER MINT-NACHWUCHSFÖRDERUNG

Der Workshop findet am 21.09.2018 von 10:00 - 17:00 Uhr im Blauen Salon der TU Bergakademie Freiberg statt. Die Zielgruppe sind Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Sächsischen Hochschulen sowie interessierte Hochschulangehörige

Der Workshop soll Grundlagen vermitteln und anhand von praktischen Beispielen Handlungskompetenzen fördern und den gemeinsamen inhaltlichen Austausch anregen. An Beispielen aus der MINT-Nachwuchsförderung an Hochschulen wird erörtert, worauf es in erfolgreichen MINT-Nachwuchsförderprojekten ankommt. Im gemeinsamen Austausch werden die Teilnehmenden selbst Lösungen diskutieren. Flyer, Beispiele und Materialien können gerne mitgebracht und in den Workshop einbezogen werden.
Inhalte u.a.:
- Allgemeiner Überblick: MINT-Projekte an Hochschulen
- Rollenmuster und Stereotype
- Begriffserklärungen und Definitionen
- Diversity in Projekten – Erfahrungen, Umsetzung, Fragen
- Warum brauchen wir mehr Mädchen und Frauen im MINT-Bereich?
- Projekte, Konzepte, Ziele der MINT-Nachwuchsförderung
- Sprache in Wort und Bild und Öffentlichkeitsarbeit in der MINT-Nachwuchsförderung
- Abschließende Beispiele, Checklisten und Empfehlungen

Diese Weiterbildung wird organisiert und durchgeführt von der Koordinierungsstelle für Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen.

Für die Anmeldung oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen
Postanschrift: Nikolaistraße 6–10 04109 Leipzig
Tel.: 0341 / 97 30153
weiterbildung@chancengleichheit-in- sachsen.de

Ansprechpartner: 
Frau Diana Hillebrand