Ausstellung der Mineralogischen Sammlung

Blick in die Ausstellungsräume der Mineralogischen Sammlung
Die Exposition besteht aus mehreren Teilen:
  • Die systematische Ausstellung ist nach der Gliederung von H. STRUNZ und dem Lehrwerk "Spezielle Mineralogie" von H.J. RÖSLER geordnet. Dabei werden sowohl kristallchemische Daten als auch genetische Beziehungen berücksichtigt.
  • Eine regionale Ausstellung zeigt Minerale der östlichen Bundesländer mit dem Schwerpunkt: "Minerale des Erzgebirges".
  • Sonderausstellungen widmen sich z.B. folgenden Themen:
    • Kristallographie
    • Schmuck- und Edelsteine
    • Meteoriten
    • Pseudomorphosen
    • Whewellit
    • Minerale in Organismen
    • Historische Minerale und Sächsische Typlokalitäten
    • Verkieseltes Holz
    • Bernstein

>> Informationen zu Öffnungszeiten und Anfahrt

Beispiele für Objekte der Mineralogischen Sammlung

gediegen Silber auf Calcit, Fundort: Grube Himmelsfürst, Brand-Erbisdorf, D
Proustit, Fundort: Grube 207, Schlema, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland
Erythrin, Quarz, Fundort: Grube Daniel, Schneeberg, Sachsen, Deutschland
Wurtzit, Fundort: Grube Himmelsfürst, Brand-Erbisdorf, Sachsen, Deutschland
Rubellit, Fundort: San Diego, Kalifornien, USA
Schwefel, Calcit, Fundort: Agrigento, Sizilien, Italien
Uraninit, Fundort: Niederschlema, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland
Chalcedon, Fundort: Gräkolkur, Island
Hämatit (Roter Glaskopf), Fundort: Horhausen, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Lapislazuli, Fundort: Baikalgebiet, Russland
Chrysotil, Fundort: Transvaal, Südafrika
Elbait, Fundort: Minas Gerais, Brasilien
Fluorit, Fundort: Pöhla, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland
Falkenauge, Fundort: Griqualand, Südafrika
Kämmererit, Fundort: Kop daglari bei Erzurm, Türkei
Dioptas, Fundort: Tsumeb, Namibia
Achat, Fundort: Dryhead Ranch, Montana, USA
Zinkenit, Fundort: Saint Pons, Frankreich

 

 

Weitere Informationen zur Mineralogischen Sammlung