Bergkristall

Sonderausstellung "Bergkristall" bis zum 30. Juni 2009

Plakat zur SonderausstellungDie neue Sonderschau "Bergkristall" widmet sich der farblosen, wasserklaren und gut kristallisierten Varietät des Minerals Quarz (SiO2). Auf Grund seiner perfekten Form und Klarheit galt der Bergkristall schon lange als Sinnbild für etwas Edles und Schönes. In der Ausstellung soll demonstriert werden, dass Bergkristall nicht nur durch sein äußeres Erscheinungsbild fasziniert, sondern auch ein wichtiges technisches Material darstellt.

Interessierte Besucher können sich über die Entstehung dieser besonderen Quarzvarietät informieren und Bergkristallstufen aus aller Welt bewundern. Im Mittelpunkt stehen dabei die weltberühmten Vorkommen von Arkansas (USA), die auch jahrelang Lieferant hochwertiger Quarzrohstoffe für die Industrie waren. Daneben vermitteln zahlreiche Mineralstufen und Erläuterungen einen tieferen Einblick in die zahlreichen Wachstumsphänomene, die beim Bergkristall zur Herausbildung charakteristischer Kristallformen führen. Das Hydrothermalverfahren zur technischen Synthese hochreiner und perfekter Quarzkristalle wird als Alternative zu natürlichen Quarzrohstoffen vorgestellt.

Flyer und Fotos von der Ausstellungseröffnung

Seite 1 des Flyers zur Ausstellung
Seite 2 des Flyers zur Ausstellung
Das Auditorium zum Eröffnungskolloquium (Foto: Möls).
Dr. Ralf Takkes von der Heraeus GmbH Hanau spricht über Kieselglas (Foto: Möls).
Prof. Dr. Jens Götze vom Mineralogischen Institut informiert über Eigenschaften und Nutzung von Quarz (Foto: Möls).
Die ersten Besucher betrachten die Sonderausstellung (Foto: Geißler).

Ansprechpartner

Dipl.-Min. Andreas Massanek, Tel.: +49 3731 39-2001
weitere Informationen unter E-Mail: Andreas [dot] Massanekatgeosamm [dot] tu-freiberg [dot] de