Berufspraktikum

Das vierwöchige Betriebspraktikum soll Einblicke in die Arbeitsweise und -bedingungen fachbezogener Unternehmen bieten und soziale Fähigkeiten im Berufsleben ausbilden helfen. Der Praxisbezug komplementiert die akademischen Ausbildungsfelder und fördert den Zugang zu und die Wahrnehmung von marktwirtschaftlich orientierten Betrieben im Umfeld des Wissensgebietes. Ein Berufspraktikum vermittelt frühzeitig berufsbefähigende, praxisbezogene Erfahrungen. Die Studierenden müssen im Betrieb in die Arbeit an einem laufenden Projekt im Büro oder im Gelände einbezogen werden. Nach Ablauf des Praktikums ist ein kurzer Bericht (ca. 2 Seiten) über die ausgeführten Arbeiten mit einer Bestätigung vom Betrieb vorzulegen.

Das Praktikum kann zu jeder Zeit absolviert werden. Es empfiehlt sich jedoch die vorlesungsfreie Zeit zwischen 3. und 4. Semester oder 4. und 5. Semester, wobei sich Praktikumsplätze sowohl im In- als auch im Ausland anbieten.

Eine Liste der Firmen, bei denen häufig ein Praktikum durchgeführt wurde, finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christian Gerhards (Christian.Gerhards[at]geophysik.tu-freiberg.de).

Berufspraktikum