Institut für Geologie

Die Geowissenschaften sind ein wesentlicher Teil der Naturwissenschaften. Die Kenntnis geowissenschaftlicher Grundlagen ist Voraussetzung für das Verständnis und die Lösung von Problemen wie Klimawandel, Rohstoffversorgung, Erdbeben, Vulkanausbrüche und Flutkatastrophen. Wir arbeiten an solchen Problemen. Angewandte Geowissenschaftler sind Partner der Wasserversorgung, Landwirtschaft, Rohstoffindustrie und der Abfallwirtschaft in der ganzen Welt.

Unser WasserlaborUnser Institut erlebt eine Phase starken Wachstums in Forschung und Lehre. Gebäude und Laboratorien wurden erst kürzlich renoviert und modernisiert. Wir verbinden Ost und West, bieten Kompetenz und Visionen sowie Geborgenheit und Internationalität.

Unsere Lehrphilosophie basiert auf intensiver Betreuung mit vielen Geländeexkursionen zu den interessantesten Aufschlüssen in Deutschland (einschließlich unseres Lehr- und Foschungsbergwerks) und in der Welt. Wir vermitteln Ihnen Zugang zu Spitzenforschung, internationalen Arbeitsgruppen und Praxispartnern.

Das Freiberger Institut für Geologie ist eine verschworene Gemeinschaft von Wissenschaftlern, die intensiv und hart arbeiten, aber auch gerne feiern und für unsere Visionen leben. Besuchen Sie uns und erleben Sie es.

Kurzübersicht zu unserem Institut

Studiengänge | Was bieten wir? | Wer sind wir? | site map

Fotoimpressionen von der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft 2017

Der Humboldt-Bau glich einem Bienenstock!

Danke an alle!

Aktuelles

Petroleum Experts Ltd (Petex) has donated 10 licences of the MOVE software suite, the commercial equivalent of which is £1,334,160.00, to the Technische Universität Bergakademie Freiberg. … weiterlesen
Arbeitsplatz Botaniker
Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt wird vom 14. Mai bis zum 31. August 2019 eine Ausstellung zu seinem Frühwerk „Florae Fribergensis specimen“ in der Universitätsbibliothek Freiberg gezeigt. … weiterlesen
Felssturzgefahr
Gefährdung durch Felssturz rechtzeitig erkennen – das ist das Ziel des neuen deutsch-tschechischen Projekts „Georisks“. Mit einer Smartphone-App soll dabei künftig aktuelle Felsstürze mitgeteilt werden können. … weiterlesen
Laserscanning
Markscheider der TU Bergakademie haben den Familienschacht am Freiberger Untermarkt digital vermessen. Hier war Alexander von Humboldt während seines Studiums im Juli 1791 eingefahren. Durch ein YouTube-Video können sich nun auch Bürger und Besucher ein Bild davon machen. … weiterlesen
Inhalt abgleichen