.

Gastropoden aus dem oberen Bathonium von Luc-sur-Mer/Calvados (Normandie, Frankreich): II. Caenogastropoda

Upper Bathonian gastropods from Luc-sur-Mer/Calvados (Normandie, France):
II. Caenogastropoda

von Joachim Gründel, Berlin

GRÜNDEL, J. (2005): Gastropoden aus dem oberen Bathonium von Luc-sur-Mer/Calvados (Normandie, Frankreich): II. Caenogastropoda. Freiberger Forschungshefte, C 507: Paläontologie, Stratigraphie, Fazies (13): 49-89; Freiberg.

 

Zusammenfassung

Vom Kliff von Luc-sur-Mer (siehe Teil 1: GRÜNDEL 2004) werden 37 Arten der Caenogastropoda beschrieben. Neu sind 14 Arten, 3 Gattungen (Lucmeria, Kresoltia, Nuartiella) und 1 Familie (Lucmeriidae). Die Fauna ist sehr kleinwüchsig. Die Lucmeriidae haben einen Protoconch ähnlich dem der Cryptaulacinae. Sie werden deshalb mit Vorbehalt zu den Cerithioidea gestellt. Der Protoconch ist (immer?) gegen die Windungsachse des Teleoconchs geneigt. Erstmals im Jura nachgewiesen werden Vertreter der Janthinoidea (Aciculiscala prisca n. sp. und Nystiellidae gen. et sp. inc.) sowie wahrscheinlich die Seila-Gruppe der Cerithiopsoidea. Die taxonomische Stellung von Nuartiella n. gen. ist unklar. Der aus mehreren Windungen bestehende Protoconch belegt die Zugehörigkeit zu den Caenogastropoda. Für die Gattung Trochoturbella wird erstmals ein Protoconch beschrieben. Er ist konisch und besteht aus mehreren Windungen (Caenogastropoda-Typ). Der Protoconch der Typusart von Ceritella ist unbekannt. Ceritella? dubia n. sp. ist der Typusart der Gattung sehr ähnlich und hat einen mehrwindigen, konischen, nicht heterostrophen Protoconch. Ceritella und damit die Ceritellidae sind daher möglicherweise keine Vertreter der Heterostropha.


Abstract

The cliff from Luc-sur-Mer (see part I: GRÜNDEL 2004) yielded 37 species of small caenogastropods. New are 14 species, 3 genera (Lucmeria, Kresoltia, Nuartiella) and 1 family (Lucmeriidae). The protoconch of the Lucmeriidae is similar to the protoconch of the Cryptaulacinae. Therefore this family belongs probably to the Cerithioidea. The protoconch is (always?) oblique to the teleoconch. For the first time found in Jurassic sediments are members of the Janthinoidea (Aciculiscala prisca n. sp., Nystiellidae gen. et sp. inc.) and probably the Seila-group (Cerithiopsoidea). The taxonomic position from Nuartiella n. gen. is not clear. The protoconch has several whorls (Caenogastropoda type). Also the protoconch from Trochoturbella (for the first time described in this paper) is from Caenogastropoda type: conical, with several whorls. From the type species of Ceritella the protoconch is unknown. Ceritella? dubia n. sp. is very similar to this species and has a multiwhorled, conical, non heterostrophic protoconch. Therefore Ceritella and the Ceritellidae possibly not belongs to the Heterostropha.

zurück / back