.

Gastropoden aus dem Jura der südamerikanischen Anden

Gastropods from the Jurassic of the Andes of South America

von Joachim Gründel, Berlin

GRÜNDEL, J. (2001): Gastropoden aus dem Jura der südamerikanischen Anden. - Paläontologie, Stratigraphie, Fazies - Heft 9; Freiberger Forschungshefte C 492: 43-84; Freiberg.

Zusammenfassung

Aus dem Lias und Dogger der südamerikanischen Anden werden insgesamt 36 Arten beschrieben. Wegen unvollständiger und schlechter Erhaltung wird in den meisten Fällen die offene Nomenklatur angewendet. 6 Arten werden bereits beschriebenen zugeordnet. 5 Arten (Bathrotomaria paipotensis, Colpomphalus toarciensis, Eucyclus subtilicostatus, Lissochilus kosslerae, Striactaeonina atuelensis) und eine Gattung (Tatediscus) sind neu. Nach der Artenzahl sind die Caenogastropoda die größte Gruppe, gefolgt von den Archaeogastropoda. Über faunistische Verbindungen zwischen Europa und Südamerika können anhand des vorliegenden Materials keine konkreten Aussagen gemacht werden.

Abstract

36 gastropod species are described from the Lower and Middle Jurassic of the Andes of South America. In most cases, the preservation is incomplete and poor. Therefore open nomenclature is often used. 6 species belong to already known species. 5 other species (Bathrotomaria paipotea, Colpomphalus toarcensis, Eucyclus subtilicostatum, Lissochilus kosslerae, Striactaeonina atuelensis) and one genus (Tatediscus) are new. Concerning the number of species, the Caenogastropoda are the largest group, followed by the Archaeogastropoda. Substantial statements about the faunistical relations between South America and Europe are not possible.