.

Revision der stratigraphischen Position der Schicht "T"C im Mittelturon des Steinbruches Salzgitter-Salder (Niedersachsen)

Revision of the stratigraphical position of the Middle Turonian bed "T"C in the quarry Salzgitter-Salder (Lower Saxony)

von Silke Voigt, Freiberg

VOIGT, S. (1997): Revision der stratigraphischen Position der Schicht "T"C im Mittelturon des Steinbruches Salzgitter-Salder (Niedersachsen). - Freiberger Forschungshefte C 468. - Paläontologie, Stratigraphie, Fazies, Heft 5. - S. 273-278. - Freiberg 1997.

Zusammenfassung

Die mit ca. 250m aufgeschlossenen Kreideschichten des Steinbruches Salzgitter-Salder umfassen den stratigraphischen Bereich vom mittlerem Mittelturon bis zum Unterconiac. Die Korrelation des Profiles beruht auf einer litho-, bio- und eventstratigraphischen Gliederung. Die Anwendung der Kohlenstoffisotopenstratigraphie belegt eine unterschiedliche Alterstellung der mittelturonen tonreichen Lagen "T" in Salder und TC im nahe gelegenen Steinbruch Söhlde. Die Schicht "T"C Salders befindet sich innerhalb der Inoceramus lamarcki - Inoceramus apicalis - Inoceramus cuvierii - Zone in einer stratigraphisch höheren Position und ist nicht identisch mit der Schicht TC von Söhlde.

Abstract

The section Salzgitter-Salder exposes 250m sediment from the middle Middle Turonian to the Lower Coniacian. The correlation is based on a litho-, bio- and event stratigraphical concept. The use of the carbon isotope stratigraphy gives evidence for a different age of the clay-rich beds "T"C in Salder and TC in the nearby quarry Söhlde. Bed "T"C of Salder has a higher stratigraphical position in the Inoceramus lamarcki - Inoceramus apicalis - Inoceramus cuvierii - zone, and is not identical with bed TC in Söhlde.