Rückblick

Freiberger Kongress zur Energiewende



1. Freiberger Kongress zur Energiewende 2021

Zwischen Politik & Physik - Unsere Mobilität in der Zukunft

Auf dem ersten Freiberger Kongress zur Energiewende am 07.05.2021 haben rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Basis von spannenden Vorträgen über unterschiedliche Aspekte rund um die Thematik "Energiewende: Zwischen Politik & Physik - Unsere Mobilität in der Zukunft" diskutiert und sich ausgetauscht.

In dem abwechslungsreichen Programm wurden die unterschiedlichen Herausforderungen der Energiewende von den 8 Referenten aus Politik und Wissenschaft von verschiedenen und konträren Blickwinkeln aus betrachtet.

Nach den Grußworten von Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der TU Bergakademie Freiberg und Prof. Dr. Georg Unland, TU Bergakademie Freiberg, welche anschließend auch durch das Tagesprogramm führten, begann der Online-Kongress mit der Eröffnungsrede von Günther H. Oettinger, ehemaliger EU-Kommissar für Energie, für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, für Haushalt und Personal, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

Ihre Sicht auf die Frage, was für eine ganzheitliche und erfolgreiche Energiewende nötig ist, schilderten:

Günther H. Oettinger
ehem. EU-Kommissar für Energie, für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, für Haushalt und Personal | ehem. Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Prof. Dr. Hans-Martin Henning
Direktor | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE |
Professur Solare Energiesysteme
| Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Michael Beckmann
Direktor | Institut für Verfahrens- und Umwelttechnik
Professur für Energieverfahrenstechnik
| Technische Universität Dresden

Dr. Robert Brandt
Geschäftsführer | Agentur für Erneuerbare Energien e.V

Prof. Dr. Harald Schwarz
Professur Energieverteilung und Hochspannungstechnik | BTU Cottbus - Senftenberg

Prof. Dr. Thomas von Unwerth
Professur Alternative Fahrzeugantriebe | Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn
Institut für Physik | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Christian Hochfeld
Geschäftsführer | Agora Verkehrswende

Es zeigte sich deutlich, dass noch viele technische Herausforderungen zu lösen sind, um politisch formulierte Emissionsziele zu erreichen.

Der Erfolg des 1. Freiberger Kongress zur Energiewende wurde ermöglicht durch das Engagement aller Beteiligten - Vielen Dank dafür!

Der 2. Freiberger Kongress zur Energiewende wird im Mai 2022 stattfinden.

Die verfügbaren Folien der Vorträge vom 07.05.2021 finden Sie hier.



Sie möchten unsere Vereinsarbeit gern mit einer Spende unterstützen?