Projektbereich B: Modellierung Filterstruktur / Filtersystem

Teilprojekt B06: Schmelzefiltration bei kontinuierlichen Gießverfahren – Stahlstrangguss

Zusammenfassung

Die Untersuchungen in der dritten Förderperiode sollen grundsätzliche Wirkprinzipien der reaktiven Reinigung, insbesondere das Zusammenspiel von NME und reaktiv generierten Blasen im Filtrationssystem aufzeigen. Dabei wird die NME-Anlagerung an Blasenoberflächen, die NME-Abscheidung sowie die NME-Schichtbildung an den Filterstrukturen durch numerische und experimentelle Modellierung erforscht. In Modellexperimenten sollen die Transportprozesse von NME an den Grenzflächen zwischen Blasen und Modellschmelze im Detail mittels optischer Strömungsmessmethoden erfasst werden. Im Experiment und in weiterführenden numerischen Simulationen sollen die Agglomeration der NME auf der Blasenoberfläche, sowie der Einfluss der Blasenform und –größe und von auftretender Koaleszenz bzw. Zerfall der Blasen auf den Transport der NME analysiert werden. Mit Hilfe des bereits in der 2. Förderperiode entwickelten Makro-Modells soll die Strömung bei der reaktiven Filtration abschließend in Gießgefäßen simuliert werden.

Teilprojektleitung

Prof. Dr.-Ing. habil. Rüdiger Schwarze
Dr.-Ing. Katrin Bauer
Institut für Mechanik und Fluiddynamik
TU Bergakademie Freiberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

M.Sc. Andy Spitzenberger