Aktuelles

Erste Promotionsverteidigung im SFB 920

30.09.2014

Am 08. Oktober 2014 wird Herr M.Eng. Marcus Emmel, Doktorand im Teilprojekt A01 des SFB 920, seine Dissertation mit dem Titel
"Development of active and reactive carbon bonded filter materials for steel melt filtration”
verteidigen.

Termin:
    Mittwoch, 08. Oktober 2014
Uhrzeit:
    15:00 Uhr
Ort:
    Hörsaal Maschinenbau, WEI-1051,
    Julius-Weisbach-Bau,
    Lampadiusstr. 4, 1. OG

Zusammenfassung der Ergebnisse der Dissertation:
Kohlenstoffgebundene Filterwerkstoffe erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit seitens der Industrie. Deren Potenzial hinsichtlich stofflicher und verfahrenstechnischer Eigenschaften erscheint dennoch nicht in vollem Umfang genutzt. Daher wurden im Rahmen der vorliegenden Arbeit, welche innerhalb des Sonderforschungsbereiches 920 entstand, erstmals aktive (AL2O3-C) und reaktive (MgO-C)Filter, sowie eine Kombination daraus entwickelt. Die aktiven Filtersysteme, deren Funktionalisierung einerseits über die Erhöhung des amorphen Kohlenstoffanteils, andererseits über die Beschichtung mit rein oxidischen Materialien stattfand, sowie die reaktiven Filter, bei denen sich der carbothermischen Reduktion des MgO bedient wurde, konnten, in Kollaboration mit der Industrie, erfolgreich getestet werden. Durch gezielte Kontamination des Stahls mit exogenen Einschlüssen auf Basis von Al2O3 und MgAl2O4 ist es gelungen, dem Chemismus der jeweiligen Filter einen entscheidenden Beitrag zum Filtrationsprozess zuweisen zu können. So weist Aluminiumoxid, unabhängig vom Chemismus des Einschlusses, das vergleichsweise größte Filtrationspotenzial auf.

Weitere Informationen finden Sie hier.