SFB 799: TRIP-Matrix-Composite

Dem Sonderforschungsbereich 799 ist es in 12 Jahren Forschung gelungen, innovative TRIP-Matrix-Composite auf Basis von TRIP-Stählen und Zirkondioxid-Keramiken sowie effiziente Herstellungs- und Bearbeitungsverfahren zu entwickeln.

Aktuelles

Das Schülerlabor „Science meets school“ der TU Bergakademie Freiberg war am 25.10. zu Gast beim Tag der Technik an der Landesschule Pforta in Sachsen-Anhalt. Alexander Schmiedel und Dr. Anja Weidner tauchten mit den Schülern des Gymnasiums in die Welt moderner Werkstoffe ein. … weiterlesen

Vom 10.-13. September 2018 führte der Sonderforschungsbereich (SFB) 799 seine bewährte Herbstschule in Radeberg durch, um sich mit Wissenschaftlern aus Deutschland, Schweden, Polen und der Schweiz über neue Forschungsfelder und aktuelle Themen im Bereich der Werkstoffe auszutauschen. … weiterlesen

Individualisierte Wabenkörper. © TU Bergakademie Freiberg/ IKGB
Zum 11. Mittelsächsischen Technologiestammtisch am 23. August kamen ca. 20 Unternehmen aus der Region, um sich über die innovativen Werkstoffe des Sonderforschungsbereichs 799 der TU Freiberg zu informieren. Die crashsicheren Verbundwerkstoffe sind u.a. für die Automobilbranche von großem Interesse. … weiterlesen

Menschengruppe auf Treppe.
Bei einem Forschertag am Institut für Werkstofftechnik wurden die Gewinner des diesjährigen Schülerwettbewerbs des Sonderforschungsbereichs „TRIP-Matrix-Composite“ ausgezeichnet. Unter dem Motto „Wer einknickt, verliert“ entwickelten Schüler ihren eigenen Verbundwerkstoff. … weiterlesen

Inhalt abgleichen