SFB 799: Trip-Matrix-Composite

Die innovativen Trip-Matrix-Composite stellen Verbundwerkstoffe auf Basis von aus TRIP-Stählen (Transformation-Induced Plasticity) und Zirkondioxid-Keramiken dar. Dem Sonderforschungsbereich 799 ist es durch intensive Forschung gelungen, eine gezielte Anpassung der Verbundeigenschaften zu ermöglichen sowie effiziente Herstellungs- und Bearbeitungsverfahren zu entwickeln.

 ältere Meldungen

Aktuelles

Die 13. Pacific Rim Conference of Ceramic Societies verleiht den Award für die beste wissenschaftliche Präsentation an Herrn Dipl.-Ing. Ivan Saenko, Mitarbeiter des Sonderforschungsbereiches 799 der TU Bergakademie Freiberg. … weiterlesen

Prof. Horst Biermann brachte die Mitglieder des Sonderforschungsbereichs (SFB) 799 auf den neuesten Entwicklungsstand und bot den Arbeitsgruppen des SFB 799 einen Rahmen zur Präsentation ihres aktuellen Forschungsstands. … weiterlesen

Die Czech Technical University in Prag (CTU)
Erstmals führt der Sonderforschungsbereich 799 seine Herbstschule im Ausland durch. Vom 23. - 26. September sind Wissenschaftler/innen der TU Freiberg in Prag, um die fachübergreifende Zusammenarbeit zu intensivieren und neue Erkenntnisse zur Werkstoffwissenschaft und -technologie zu sammeln. … weiterlesen

Die Wissenschaftler/innen der Freiberger SFBs an ihrem Stand.
Die Sonderforschungsbereiche (SFB) 799 und 920 der TU Bergakademie Freiberg präsentierten ihre neuesten Entwicklungen, aktuellen Forschungsergebnisse, Prototypen und Demonstratoren sowie geprüfte Proben auf der Werkstoffwoche vom 18. bis 20. September in Dresden. … weiterlesen

Inhalt abgleichen