Weitere Meldungen

WorldSkills 2013 in Leipzig – TU Bergakademie Freiberg präsentierte Rasterelektronenmikroskop des Schülerlabors

Anlässlich der „Weltmeisterschaft der Berufe“ in Leipzig präsentierte das Institut für Werkstofftechnik der TU Bergakademie Freiberg im Rahmen des Gemeinschafts-standes mit der IHK Chemnitz das Rasterelektronenmikroskop (REM) des Schülerlabors unter dem Berufsbild des neu entwickelten Ausbildungsberufes „Werkzeugprüfer“. Neben den Wettbewerben in 46 Disziplinen mit mehr als 1000 Teilnehmern aus 53 Ländern fanden Konferenzen, Workshops und Podiumsdiskussionen zu Themen rund um die Ausbildung statt.

WorldSkillsMit der Erweiterung des Ausbildungsprogramms der IHK Chemnitz um den Beruf „Werkstoff-prüfer“ übernahm das Berufliche Schulzentrum (BSZ) für Technik und Wirtschaft „Julius Weißbach“ Freiberg die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte in diesem Bereich. Daraus entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit mit dem Schülerlabor „Science meets School – Werkstoffe und Technologien“ der TU Bergakademie Freiberg, welches wissenschaftlich vom Sonderforschungsbereich (SFB) 799 „TRIP-Matrix-Composite“ unterstützt wird. Bereits seit vier Jahren betreut der SFB 799 die Nutzung des kompakten Desktop-Rasterelektronen-mikroskops „Phenom“, welches Schüler an die Thematik der Werkstoffprüfung heranführen soll. Die Einbeziehung der Elektronenstrahlmikroskopie zur optischen Darstellung von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen mit einer maximal möglichen 20.000-fachen Vergrößerung erweitert das Spektrum der Charakterisierungsmöglichkeiten in den Nanometerbereich und ermöglicht deutlich mehr Erkenntnisse zum Aufbau der Werkstoffe als es mit der optischen Mikroskopie möglich ist. Das damit in der Region zur Verfügung stehende REM ist eine außergewöhnliche qualitative Bereicherung der schulischen und beruflichen Ausbildung, die durch Schulen und das BSZ „Julius Weißbach“ für die Ausbildung der Werkstoffprüfer genutzt wird.

Auf der WorldSkills 2013 in Leipzig präsentierte die TU WorldSkillsBergakademie Freiberg gemeinsam mit der IHK Chemnitz das in der Region einzigartige REM im Rahmen des Berufsbildes des Werkstoffprüfers. Das REM wurde von zwei Studenten der Studienrichtung Werkstofftechnik betreut, die die Möglichkeiten des Gerätes an verschiedenen Werkstoffproben vorführten und Fragen interessierter Schüler, Lehrer und Ausbilder beantworteten.

Die WorldSkills 2013 fand vom 2. bis 7. Juli 2013 in der Messe Leipzig statt. Erstmals seit 40 Jahren war eine deutsche Stadt wieder Ausrichter des größten Berufswettbewerbs, der „Weltmeisterschaft der Berufe“. Über 1000 Teilnehmer unter 23 Jahren aus 53 Ländern traten in 46 Disziplinen gegeneinander an. Dazu präsentierten mehr als 150 Aussteller ihre Ausbildungsberufe, boten Dienstleistungen rund um die Berufsorientierung sowie Aus- und Weiterbildung an und ermöglichten den Besuchern, ihre eigenen Fähigkeiten zu testen. In der Abschlussveranstaltung am 7. Juli 2013 wurden die Medaillen verliehen und der Staffelstab an den nächsten Veranstalter der WorldSkills 2015 in São Paolo übergeben.

15.07.2013

zurück