Weitere Meldungen

Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM) verleiht Preis an Freiberger Wissenschaftler

Prof. Ulrich Martin, Mitglied im Sonderforschungsbereich 799 „TRIP-Matrix-Composite“ der TU Bergakademie Freiberg, erhielt eine der hochrangigsten Auszeichnungen, die die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM) verleiht: Prof. Ulrich Martin ist in diesem Jahr Preisträger der Tammann-Gedenkmünze. Die Preisverleihung fand am 23. Mai 2013 im Rahmen des DGM-Tages in Bochum statt.

In seiner Laudation schreibt Prof. Horst Biermann, Sprecher des SFB 799 und Direktor des Institutes für Werkstofftechnik: „Mit Ulrich Martin ehrt die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde einen erfolgreichen und über viele Jahre äußerst engagierten Wissenschaftler, der sich auf dem Feld der Physikalischen Metallkunde von metallischen Konstruktionswerkstoffen durch sorgfältige Strukturanalysen große Verdienste erworben hat.“ 

Mit der Tammann-Gedenkmünze zeichnet die DGM seit 1973 Mitglieder aus, die sich um die Materialkunde verdient gemacht haben, indem sie ein weitreichendes wissenschaftliches Forschungs- und technisches Entwicklungskonzept schöpferisch durchgeführt haben. Besonderer Gast beim diesjährigen DGM-Tag und bei der Preisverleihung war der Enkel Gustav Tammanns, Gustav Andreas Tammann, der in einem kurzen Vortrag über das Leben und Wirken seines Großvaters berichtet hat.

 

 

03.06.2013

zurück