Weitere Meldungen

Erfolgreiche Habilitationsverteidigung im Sonderforschungsbereich 799 „TRIP Matrix Composites“

Am 17. September 2013 fand die Verteidigung der Habilitationsschrift „Weiterentwicklung und Anpassung neuen Methoden der Mikrostrukturanalyse für keramische Systeme mit Phasenumwandlungen“ von Herrn Dr. rer. nat. Harry Berek statt. Die Arbeit entstand im Rahmen des SFB 799.

Basierend auf Metall-Matrix-Verbundwerkstoffen, wie sie im Rahmen des SFB entwickelt werden, untersuchte Herr Dr. rer. nat. Harry Berek in seiner Habilitationsschrift zwei Methoden zur Mikrostrukturanalyse. Zum einen handelt es sich dabei um das Verfahren der Rückstreuelektronenbeugung (englisch: EBSD, electron backscatter diffraction), welches speziell für die Keramik des SFB 799 angepasst wurde, sich aber ebenfalls für andere Werkstoffe eignet. Zum anderen wurden Methoden zur in-situ-Druckverformung in einem Röntgen-Tomographen entwickelt und entsprechende Versuche durchgeführt.  

Gemäß den Vorgaben für eine Habilitationsverteidigung hielt Herr Dr. rer. nat. Harry Berek zunächst eine Probevorlesung zum Thema „Gefügeanalyse von oxidkeramischen Systemen mit unterschiedlichen Verfahren“ bevor er seine Ergebnisse bei der öffentlichen Verteidigung vorstellte. Die Veröffentlichung der Habilitationsschrift ist für die nächsten Wochen geplant. Einzelergebnisse sind Gegenstand aktueller Publikationen.

Der Sonderforschungsbereich 799 bietet sowohl Doktoranden als auch Postdoktoranden die Möglichkeit, sich fachlich weiter zu qualifizieren. Die gezielte Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eines der Hauptanliegen des SFB 799.

Dr. rer. nat. Harry BerekVerteidigung

 

 

 

 



                    Prüfungskommission

Dr. rer. nat. Harry Berek                                     

17.09.2013

zurück