Der SFB 799 darf erneut zur erfolgreichen Promotion gratulieren

Der Sonderforschungsbereich 799 gratuliert Herrn Dipl.-Ing. Ralf Eckner ganz herzlich zur erfolgreichen Promotion.

Prof. Lutz Krüger überreicht Dipl.-Ing. Ralf Eckner einen Blumenstrauß zur erfolgreichen Promotion im SFB 799Herr Dipl.-Ing. Ralf Eckner von der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie verteidigte am Freitag, den 06. September 2019, erfolgreich seine Dissertation zum Thema "Dynamisches Werkstoffverhalten einer hochlegierten TRIP/TWIP-Stahlgusslegierung bei Schockbeanspruchung"

 

Im Rahmen seiner Dissertation untersuchte Herr Ralf Eckner verschiedene Chargen der hochlegierten austenitischen TRIP/TWIP-Stahlgusslegierung Fe-16Cr-6Mn-6Ni hinsichtlich ihrer mechanischen Eigenschaften und mikrostrukturellen Deformationsmechanismen bei Schockbeanspruchung. Die hochdynamische Werkstoffprüfung erfolgte mittels Plattenimpaktversuchen in Zusammenarbeit mit dem Institute of Problems of Chemical Physics (IPCP/RAS) in Chernogolovka sowie dem Freiberger Hochdruck-Forschungszentrum (FHP). Das ermittelte Deformationsverhalten war vorrangig durch die verstärkte Bildung planarer Defekte (aufgespaltene Versetzungen, Stapelfehler, etc.) gekennzeichnet, welche eine starke schockinduzierte Materialverfestigung bewirkten. Darüber hinaus wurde bei sinkender Prüftemperatur die martensitische Umwandlungsfähigkeit der Austenitphase gesteigert, welche einen Anstieg der charakteristischen Spallationsfestigkeit förderte. Hohe Prüftemperaturen bewirkten dagegen auch bei Schockbeanspruchung einen Übergang der Deformationsmechanismen hin zu Zwillingsbildung oder Versetzungsbewegung.

 Dipl.-Ing. Ralf Eckner (2. v. l.) mit dem Prüfungsausschuss nach erfolgreicher Verteidigung seiner Dissertation

 

Herr Eckner studierte von 2007 bis 2012 Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie an der TU Bergakademie Freiberg. 2013 nahm er seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 799 auf und absolvierte die strukturierte Doktorandenausbildung im Graduiertenkolleg. Im Rahmen der Promotion entstanden 18 Publikationen mit wiss. Qualitätssicherung (Erst- und Mitautorenschaft). Seine Ergebnisse stellte Herr Eckner auf mehreren internationalen Fachkonferenzen vor.