Abschlusskolloquium des SFB 799

Am 29.09.2020 findet ab 10.00 Uhr das festliche Abschlusskolloquium des Sonderforschungsbereichs 799 "TRIP-Matrix-Composite" in der Alten Mensa in Freiberg statt.

Nach 12 Jahren intensiver Forschungsarbeit endet der Sonderforschungsbereich 799 "TRIP-Matrix-Composite" im September 2020. Nach insgesamt drei Förderperioden konnte die Entwicklung und Untersuchung der Verbundwerkstoffe aus Stahl und Keramik erfolgreich umgesetzt werden.

Das Kolloquium am 29.09.2020 bildet den festlichen Abschluss der langjährigen Forschung und des interdisziplinären wissenschaftlichen Austauschs. Neben der Danksagung an alle Mitarbeitenden und Beteiligten für ihren engagierten Einsatz werden im Rahmen der Veranstaltung die wesentlichen wissenschaftlichen Ergebnisse der verschiedenen Projektbereiche in kurzen Fachvorträgen vorgestellt:

  1. Verbundwerkstoffe aus Stahl und Keramik - Hochbelastbare Materialien mit Leichtbaupotential, Dr.-Ing. Christian Weigelt
  2. Stahldesign für die Matrix der Verbundwerkstoffe, Dr.-Ing. Marco Wendler
  3. Mikrostrukturcharakterisierung. Meilensteine. Seit 2008., Dr.-Ing. Stefan Martin
  4. Highlights aus 12 Jahren SFB: Das mechanische Werkstoffverhalten unserer Stähle und Verbundwerkstoffe, M. Sc. Matthias Droste
  5. Schmelzen, Strömen, Erstarren: Entwicklung der Numerischen Strömungssimulation im SFB 799, M. Sc. Sebastian Borrmann
  6. Modeling of TRIP-steels and ZrO2 ceramics at multiple scales, Dr.-Ing. Stefan Prüger
Prof. Dr. Margit Enke, Leiterin des Teilprojekts Öffentlichkeitsarbeit, führt durch das Programm. Prof. Dr. Horst Biermann, seit Beginn 2008 Sprecher des SFB 799, gibt einen kurzen Rückblick auf die 12 Jahre Forschungsarbeit und -gemeinschaft im SFB 799.
Aufgrund der Hygienevorschriften ist die Teilnahme am Kolloquium bereits ausgebucht. Interessierte können das Kolloquium ab 10.00 Uhr hier live verfolgen.