Sonderforschungsbereich 799: TRIP-Matrix-Composite (SFB 799)

Design von zähen, umwandlungsverstärkten Verbundwerkstoffen und Strukturen auf Fe-ZrO2-Basis.

Die weltweit in dieser Systematik einzigartige „Hochzeit“ der Stähle mit der Zirkondioxid-Keramik ermöglicht die Erzeugung einer ganzen Werkstofffamilie von Stahlmatrix-Verbundwerkstoffen.

 ältere Meldungen

Aktuelles

(v.l.) Laborleiter Prof. Horst Biermann mit Paul Fuchs im Schülerlabor.
Der 2. Juli war ein besonderer Tag für Paul Fuchs. Der 16 Jahre alte Schüler des Bernhard-von-Cotta-Gymnasiums Brand-Erbisdorf ist der 5.000 Besucher des Schülerlabors der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Der Zehntklässler durfte sich über einen Trampolingutschein freuen. … weiterlesen
Die eingereichten Lehmziegel im Überblick.
Aus über 30 Einsendungen hat die Technische Universität Bergakademie Freiberg am 20. Juni die Gewinner des Schülerwettbewerbs „Zieglein, Zieglein in der Wand“ des Sonderforschungsbereichs (SFB) 799 ausgewählt. Zwei Schüler des BSZ Julius Weisbach haben die Jury mit ihrem Ziegel überzeugt. … weiterlesen
Bei der Habilitation
Am 11. Juni habilitierte sich Dr.-Ing. Anja Weidner vom Institut für Werkstofftechnik der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie. Damit erlangte sie den Grad des habilitierten Doktors für das Fachgebiet Werkstoffwissenschaft-Werkstofftechnik. … weiterlesen
Präsentation
Der Sonderforschungsbereich (SFB) 799 „TRIP-Matrix-Composite“ präsentierte seine neuesten Forschungsergebnisse auf der vierten internationalen Konferenz zu manganhaltigen Stählen „HMnS – High Manganese Steels“ in Aachen, an der Wissenschaftler aus 19 Ländern teilnahmen. … weiterlesen
Inhalt abgleichen