SFB 799: Trip-Matrix-Composite

Dem Sonderforschunsbereich 799 ist es in12 Jahren Forschung gelungen, innovative TRIP-Matrix-Composite auf Basis von TRIP-Stählen und Zirkondioxid-Keramiken sowie effiziente Herstellungs- und Bearbeitungsverfahren zu entwickeln.


Aktuelles

Walzgerüst zum Plattieren der TRIP- und TWIP-Stähle, Institut für Metallformung
In den kommenden zwei Jahren erforschen die Freiberger Wissenschaftler/innen vom Institut für Werkstofftechnik und vom Institut für Metallformung zusammen insbesondere das Verhalten der Werkstoffe an der Bindungszone eines Werkstoffverbundes aus hochlegierten TRIP- und TWIP-Stählen. … weiterlesen

Pulverschmieden zur Herstellung kompakter TRIP-Matrix-Composite
Sonderforschungsbereich der TU Bergakademie Freiberg veröffentlicht Open-Access-Abschlussbuch. … weiterlesen

Frau Dipl.-Ing. Christiane Ullrich verteidigte erfolgreich ihre Promotion und gehört damit zu den wenigen Frauen, die diesen Grad im Bereich der Werkstoffwissenschaft erreicht haben. Der SFB 799 gratuliert mit Stolz zu dieser Leistung. … weiterlesen

Der Sonderforschungsbereich 799 der TU Bergakademie Freiberg darf sich in seiner letzten Förderperiode über eine weitere Promotion mit Auszeichnung durch Herrn Dipl.-Ing. Lars Halbauer freuen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen