ESF-Nachwuchsforschergruppe InnoCrush

Nachwuchsforschergruppe für selektive Gesteinszerkleinerung

Seit Juli fördert der Freistaat Sachsen über den Europäischen Sozialfond (ESF) für drei Jahre eine Nachwuchsforschergruppe zur selektiven Gesteinszerkleinerung (InnoCrush) an der TU Bergakademie Freiberg.

In der Nachwuchsforschergruppe sollen Innovationen zur Stärkung der sächsischen Wirtschaft vorbereitet werden. Ziel ist die Reduktion des Energie- und Materialaufwandes in der Erzaufbereitung durch Erhöhung der Selektivität bei der Gewinnung wirtschaftsstrategischer Primärrohstoffe mit Fokus auf kleine Lagerstätten -  wie sie in Sachsen, besonders im Erzgebirge vorkommen. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt von Gewinnung über Aufbereitung und Automatisierung bis zur wirtschaftlichen Bewertung, flankiert von Mineralogie und Modellierung.

Das Projekt ist interdisziplinär angelegt und verbindet die Bereiche Material-Analytik (Prof. Gerhard Heide), numerische Modellierung (Prof. Heinz Konietzky), Bergbau (Prof. Carsten Drebenstedt), Aufbereitung (Prof. Holger Lieberwirth), Automatisierung (Prof. Andreas Rehkopf) und Wirtschaftslehre (Prof. Jan C. Bongaerts). Die Verfahren sollen dem sächsischen Maschinen- und Anlagenbau sowie den Unternehmen im Festgesteinsabbau auch in Zukunft wettbewerbsfähig machen und Arbeitsplätze am Industriestandort Sachsen sichern. Zahlreiche mittelständische Unternehmen sind an den Entwicklungen interessiert und werden über den Beirat aktiv in das Projekt eingebunden.

Als Sprecher der Forschergruppe wählten die Vertreter auf der ersten Sitzung Prof. Carsten Drebenstedt. Gemeinsam mit dem Co-Sprecher, Prof. Jan C. Bongaerts, und dem Sprecher der Nachwuchswissenschaftler, Dipl.-Ing. Bruno Grafe, übernehmen sie die innere Organisation und die Vertretung des Projektes nach außen.

Aktuelles

26. Oktober 2016 |

Befahrung „Reiche Zeche“

Befahrung "Reiche Zeche"
Am 26.10.2016 hatten wir die Möglichkeit mit einem Mitarbeiter der Reichen Zeche eine Befahrung dieser zu erleben. Ziel war es denjenigen im Projekt, die noch keine Erfahrungen mit Ganglagerstätten und -bergbau hatten, einen Einblick in die geologischen und bergbaulichen Gepflogenheiten zu geben. … weiterlesen

Die ESF-Nachwuchsforschergruppe InnoCrush © TU Bergakademie Freiberg
Seit Juli fördert der Freistaat Sachsen über den Europäischen Sozialfond (ESF) für drei Jahre eine Nachwuchsforschergruppe zur selektiven Gesteinszerkleinerung (InnoCrush) an der TU Bergakademie Freiberg. Die sechs involvierten Fachbereiche trafen sich am 6. Juli zur Auftaktveranstaltung. … weiterlesen

Inhalt abgleichen