Aktuelle Informationen aus dem SPP 1418

Intelligente Feuerfestwerkstoffe: Schwerpunktprogramm SPP 1418  erfolgreich abgeschlossen


Am 8./9. Dezember 2015 fand in der Alten Mensa der TU Bergakademie Freiberg das Abschlusskolloquium des Schwerpunktprogramms SPP 1418 "Feuerfest - Initiative zur Reduzierung von Emissionen - FIRE" in Anwesenheit von DFG-Gutachtern und der DFG-Geschäftsstelle statt. 120 Teilnehmer des 6. Freiberger Feuerfestforums, davon 55 aus der Industrie, die als Industriebeirat fungieren, verfolgten aufmerksam und kritisch die dargestellten Ergebnisse aller Teilprojekte des Schwerpunktprogramms SPP 1418.  In 20 Vorträgen und in einer Postersession stellten Projektbearbeiter und Projektleiter die erarbeiteten Grundlagen und Erkenntnisse dar, die sowohl in die Auslegung intelligenter Produkte für die Metallurgie als auch in Spin Offs direkt einfließen sollen. 


Im Rahmen des SPP 1418 "Feuerfest - Initiative zur Reduzierung von Emissionen - FIRE" wurden in zwei Förderperioden (2009-2012 und 2012-2015) Grundlagen für eine völlig neue Generation feuerfester Werkstoffe erarbeitet, die an die Stelle der bisher üblichen kohlenstoffhaltigen Materialien treten sollen. Kohlenstoffarme bzw. -freie Feuerfestwerkstoffe tragen dazu bei, den Kohlendioxidausstoß weltweit deutlich zu senken und durch verbesserte Wärmedämmung erhebliche Energieeinsparungen zu erzielen. Darüber hinaus können metallurgische Prozesse durch eine kohlenstofffreie „Clean-Steel-Technologie“ revolutioniert werden.


Prof. Dr.-Ing. habil. Helge Jansen (Mitte) mit Dekan Prof. Dr.-Ing. Alfons Ams (links) und Rektor Prof. Dr. jur. Klaus-Dieter BarbknechtIm Vorfeld des 6. Freiberger Feuerfestforums wurde am 08. Dezember 2015 vom Rektor der TU Bergakademie Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht Dr.-Ing. habil.  Helge Jansen zum Honorarprofessor für das Fachgebiet „Feuerfeste Erzeugnisse in metallurgischen Prozessen“ bestellt. Er ist Geschäftsführer der Refratechnik Steel GmbH und bringt seine langjährige Industriekompetenz in der Herstellung feuerfester Materialien in die universitäre Lehre ein.


Prof. Dr.-Ing. habil. Christos G. Aneziris (rechts) und Dr.-Ing. Patrick Gehre (Mitte) überreichen den Theodor-Haase-Preis an M.Eng. Marcel BastianDas Freiberger Feuerfestforum stellt außerdem eine wichtige Plattform zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dar. Dazu stiftet der Verein MORE-Freiberg e.V. jährlich den Theodor-Haase-Preis  und zeichnet damit hervorragende Diplom- und Masterarbeiten auf dem Gebiet Feuerfest / Hochtemperaturanwendungen aus. Der diesjährige Preisträger ist M.Eng. Marcel Bastian von der Hochschule Koblenz, WesterWaldCampus Höhr-Grenzhausen. Seine Masterarbeit setzt sich mit der Oxidation von nitridgebundenem Siliziumcarbid in Wasserdampfatmosphären bei Temperaturen von 900 - 1000 °C auseinander. Herr Bastian hat einen wesentlichen Beitrag zur Klärung der Mechanismen und zur Berechnung der Reaktionskinetik der Oxidation von SiC unter Wasserdampfatmosphären geleistet. Der Preis erinnert an den Freiberger Wissenschaftler Prof. Theodor Haase und sein Engagement  in der Ausbildung von jungen Ingenieuren auf dem Gebiet der Silikattechnik.