Vertragsverhandlungen

In der Vertragsverhandlungsphase wird das Grant Agreement mit der Kommission vorbereitet und geschlossen. Parallel muss  der Konsortialvertrag zur Regelung der Abläufe und der Geistigen Eigentumsrechte zwischen den Projektpartnern verhandelt und ggf. bilaterale Vereinbarungen getroffen werden. Zeichnungsberechtigt für EU-Verträge ist der Kanzler.

TU Bergakademie Freiberg intern müssen nun die Projektdetails von Abteilung Forschungsangelegenheiten, Personaldezernat, Justiziariat und ggf. weiteren Akteuren (z.B. Fakultäten, Zentrale Einrichtungen) geprüft werden, damit das Projekt reibungslos starten kann.

Kontaktieren Sie daher umgehend die EU-Forschungsförderung und reichen Sie prüffähige Unterlagen zusammen mit der Drittmittelanzeige beim Prorektorat Forschung ein.

  • Hinweise für prüffähige Antragsunterlagen bei EU-Projekten (Dokument wird noch erstellt)
  • Ausfüllhilfe "Grant Agreement Preparation Forms" für TU Bergakademie Freiberg (Dokument wird noch erstellt)


Allgemeine, nützliche Informationen zur Vertragsverhandlung von EU-Projekten finden Sie unter: