Förderkreis Freiberger Geowissenschaften

Willkommen auf der Homepage des Förderkreises Freiberger Geowissenschaften!

 

Logo des ffg

Der ffg wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, den historischen und modernen GEO-Standort Freiberg durch vielfältige Aktivitäten zu fördern. Das betrifft insbesondere auch Lehre und Forschung am Geologischen Institut der TU Bergakademie Freiberg...

Mehr dazu auf der Seite Anliegen.

Probenahme am Flusskliff vom Murray-River bei Loxton (c) by M. Köhler

Erfolg auf ganzer Linie

Martin Köhler konnte mit der Förderung durch den ffg e.V. ein Praktikum am Geological Survey of South Australia (GSSA) absolvieren, dass in seiner "sehr guten" Masterarbeit mündete und internationales Interesse weckte.

Wir gratulieren herzlich!

Jede Förderung ist ein Gewinn für Euch, aber auch uns. Welche tollen Erfahrungen unsere geförderten Studenten erlebt haben, findet Ihr hier.

 

Bergwerksstollen
Geländepraktikum: Studentin im Kohle-Tagebau Welzow-Süd
Der Blick ins Ungewisse, Argentinien
Taucher bei der Probenahme von hydrothermalen Fluidaustritten am Meeresboden
Trockenrissmarken in Chile
Dokumentation eines Salzbohrkernes am Salar de Uyuni in Bolivien
Sonnenuntergang am Pazifischen Ozean, Chile
Fumarole - heiße Gasaustritte nahe einem Vulkan, Chile
Vulkan Stromboli mit kleiner Aschewolke, Äolische Inseln, Italien

 

Aktuelles

Mit diesen Hartmetall-Stiften zerschlägt der Bohrhammer auch härtestes Gestein.
In der Nähe von Dresden testen Forschende der TU Bergakademie Freiberg ein neuartiges Werkzeug, mit dem Bohrungen von mehreren Kilometer Tiefe deutlich effektiver als bisher hergestellt werden können. … weiterlesen

Innenhof des Zentrums für effiziente Hochtemperatur-Stoffwandlung.
Auf dem ehemaligen Messeplatz in Freiberg ist am 22. Februar knapp zwei Jahre nach dem Richtfest das „Zentrum für effiziente Hochtemperatur-Stoffwandlung“ (ZeHS) an die Forschenden der TU Bergakademie Freiberg offiziell übergeben worden. … weiterlesen

Wolken und Gebirge in Nordspanien
Eine neue Studie macht neun Großwetterlagen ausfindig, die zu extremen Niederschlägen in der Mittelmeerregion führen. Das Wissen über die neuen Zusammenhänge könnte Meteorologen künftig helfen, extremen Regen bis zu drei Wochen im Voraus besser vorherzusagen. … weiterlesen

Symbolfoto Bücher mit Laptop
Die Prüfungsphase hat in diesem Semester nahezu vollständig mit Online-Klausuren begonnen. Yulia Dolganova und Anja Solf-Hofbauer vom E-Learning-Team der Universität geben Tipps zur erfolgreichen Durchführung der digitalen Prüfungen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen